Mittwoch, 21. Juli 2010

Investition aus dem Ausland

Man kennt Sie aus dem Internet. Die riesigen Clubs wie Inter Mailand, Real Madrid, FC Barcelona und FC Chelsea haben Fussballinternate in den VAE, in Südafrika, Ghana und sonst auch wo, ausser im Libanon. Denkste!

So etwas gibt es glücklicherweise auch bei uns. Ihr werdet es nicht glauben, aber auch sowas gibt es bei uns im Libanon.


Im Oktober 2006 kam eine Delegation um Inter Mailand-Präsident Massimo Moretti nach Beirut um ein Fussballcampus in Jounieh zu bauen. Es sollen dort ca. 200 junge Libanesen aus dem Südlibanon die Chance haben vernünftig Fussball zu spielen. In Zusammenarbeit mit der italienischen Botschaft, den italienischen UNFIL Soldaten und Inter Mailand sollen unter Umständen Talente gefunden,gefördet und bei Erkenntnis, dass dieser Jugendliche es zu etwas bringt, würde er in die Inter Mailand Primavera untergebracht werden. Die Primavera sind die Zweitvertretungen in Italiens Fussballsystem.

Ob bis heute es einer geschafft hat? Kann ich leider nicht beantworten.

Auch ein arabisches Team zeigt Interesse an unserer Jugend.

Al Shabab Al Arabi Club aus den Vereinigten Arabischen Emirate gründete 2008 in Beirut ein Senioren-Team, dass auch später in der ersten Liga spielen soll, und auch einige Jugendteams. Die Seniorenmannschaft darf nur aus Jugendlichen bestehen. Talentierte Spieler werden ihre ersten Schritte im Ausland dann bei dem Farmteam Al Shabab Al Arabi Club tätigen.

Der Klub schickt immer wieder seiner Spieler nach Norwegen,Schweden usw. zu Jugendturnieren, damit sich die Spieler mit ausländischen Kickern messen können und somit auch Erfahrungen für später sammeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen