Donnerstag, 30. September 2010

Mohamad fit für den Ex-Klub


Mit Chef-Physio Dieter Trzolek macht sich Kapitän Youssef Mohamad fürs Spiel bei Ex-Klub SC Freiburg am Samstag fit.
Foto: Eduard Bopp


Wegen einer Verhärtung im Oberschenkel trainierte Youssef Mohamad (30) am Mittwoch nicht mit den Kollegen, sondern drehte mit Kult-Druide Dieter Trzolek Laufrunden im Grüngürtel. Doch der Haudegen kündigt in Richtung des Freiburg-Spiels an: „Da werde ich 100-prozentig fit sein. Es ist ein besonderes Spiel für mich. Erstens, weil wir gewinnen müssen. Zweitens, weil es gegen meinen Ex-Klub geht.“



Von den alten Mitspielern ist keiner mehr da, dafür jagt Überraschungsstürmer Cissé der Liga Angst und Schrecken ein. Nicht aber Dodo. „Der hat sechs Tore gemacht, ist sicher ein guter Spieler. Aber ich würde nicht sagen, dass die Stürmer der anderen Teams schlechter sind“, so Mohamad.



Gegenüber dem 1:1 aus dem Hoffenheim-Spiel zeichnet sich nur eine einzige Änderung in der Startelf ab. Im „A-Team“ verteidigte Mittwoch Neuzugang Andrezinho – und nicht Miso Brecko auf der rechten Seite der Viererkette.




Quelle: Express

Mittwoch, 29. September 2010

Shandong gewinnt wieder!


Shandong Luneng hat den 25.Spieltag der Chinese Super League gegen Shaanxi Chanba mit 1-0. Shandong hat seit 6 Spielen keine Niederlage mehr hinnehmen müssen und befindet sich kurz davor die Meisterschaft mit mehr als 10 Punkten Abstand zu gewinnen.

Das goldene Tor schoss Zhou Haibin in der 36.Spielminute.

Roda Antar spulte wie gewohnt seine 90 Minuten runter.

Der Restplan sieht so aus:

Shandong vs.
17/10/10 Henan Jianye (8.) (A)
23/10/10 Qingdao Jonoon (13.) (H)
27/10/10 Nanchang Bayi (15.) (A)
31/10/10 Changsha Ginde (12.) (H)
06/11/10 Shanghai Shenhua (2.) (A)

Bilder neuer Spieler....

In einem Testkick von Al Shabab Manama gegen Al Hala spielten die beiden Libanesen Zakaria Charara und Ramez Dayoub erstmals im Team zusammen.








Ghaddar vor Wechsel zu Al Khor


Nationalstürmer Mohamad Ghaddar wird höchstwahrscheinlich Al Ahly Kairo im Januar Richtung Katar zu Al Khor wechseln. Der 26-Jährige bekam von Hossam Al Badry die Einverständnis mit dem Verein zu verhandeln und zu wechseln.

Ghaddar war zu Anfang dieser Saison aus Bahrain von Shabab Al Manama zu Al Ahly gewechselt und hat bisher nur jeweils ein Spiel in der ägyptischen Liga und in der CAF Champions-League gespielt. Diese beiden Spiele ergeben allerdings nur 30 Minuten Spielpraxis.

Sein Berater Abu Idris beschwerte sich bei El Badri warum er Ghaddar in sein Team aufgenommen, aber ihn so gut wie nicht spielen lassen hat.

Nach drei Spielen in der Qatari Super League ist Al Khor 6. von 12 Teams. Die katarische Liga schickt am Ende einer Saison immer zwei Mannschaften in die AFC Champions-League.

Stars in der Liga sind Juninho Pernambucano, Younes Mahmoud, Nadir Belhadj, Abdulkader Keita, Mario Melchiot, Gabri, Amara Diane, Afonso Alves, Marcelo Bordon, Aruna Dindane, Bakari Kone, Dame Traore, Fabiano Eller und noch einige andere.

Dienstag, 28. September 2010

Al Ahed Elite Cup Sieger


Al Ahed gewinnt das Finale des Elite-Cups gegen Al Ansar mit 4-3 nach Elfmeterschiessen.

Nachdem das Team die Gruppenphase mit Racing Beirut und Al Mabarrah ohne Probleme löste, kam es im Halbfinale gegen Nejmeh Beirut zu einem schweren Spiel das nach 90 Minuten 1-1 endete und erst im Elfmeterschiessen von Ahed gewonnen werden konnte.

Für mehr Informationen zu den Spielen, bitte hier klicken.


Zusammenfassung II


Mohammed Ghaddar:
Al Ahly gewann am 27.09.2010 das Ligaspiel gegen Entag Al Harby ohne Mohammed Ghaddar spielen zu lassen. Der Libanese hat bisher ein Champions-League und ein Ligaspiel bestritten, die insgesamt 30 Spielminuten auf dem Feld ergeben.

Das nächste Spiel für Al Ahly ist am 02.10.2010 in der CAF Champions-League gegen Esperance Tunis. Es ist das Hinspiel des Halbfinals.


Roda Antar:
Shandong steht kurz bevor die chinesische Meisterschaft zum vierten Mal in seiner Geschichte zu gewinnen. Das nächste Spiel findet am Mittwoch (29.09.2010) gegen den tabellenneunten Shaanxi Chanba.

Roda hat in dieser Saison bisher 23 Spiele in der chinesischen Liga gespielt. 7 Tore sind ihm dort gelungen. In der AFC Champions-League spielte Roda 6 Spiele ohne allerdings ein einziges mal zu treffen. Insgesamt hat Roda bisher 50 Ligaspiele gespielt und 14 mal getroffen.

Youssef Mohamad:
Kapitän Youssef Mohamad hat in dieser Saison nur drei mal gespielt, weil er am ersten Spieltag der Bundesliga bei einer "Notbremse" gegen Erwin "Jimmy" Hoffer erwischt wurde. Dennoch bildet er weiterhin mit Pedro Geromel das Innenverteidigerpaar.

Das nächste Spiel von Mohamad findet am 02.10.2010 gegen den SC Freiburg statt. Mohamad hat für Köln bereits 102 Spiele bestritten, davon 64 (3 Tore) in der ersten Liga und 31 (5 Tore) in der zweiten Bundesliga.

Abbas Atwi:
Sein 1-Jahresvertrag bei dem syrischen Erstligisten Al Talyia wurde in eine Leihe umgewandelt, um nach dem einen Jahr in Syrien sofort wieder zu Nejmeh zurück wechseln zu dürfen.

Die Liga hat noch nicht begonnen und es ist kein Spielplan verfügbar.

Zakaria Charara & Ramez Dayoub:
Für beide geht es mit Al Shabab Club Manama am ersten Spieltag (16.10.2010) gegen Busaiteen und am zweiten Spieltag (20.10.2010) gegen Al Riffa ran. Dayoub kam von Safa Beirut & Charara von Al Karmel (Jordanien).

Nasrat Al Jamal:
Der Libanese hat sich für weitere zwei Jahre verleihen lassen um mit dem Meister Dohuk weiterhin spielen zu können. Momentan herrscht dort Fussballpause.

Sonntag, 26. September 2010

Mahmout Najdi wechselt zum Regionalliga-Team


Fortuna Düsseldorf hat für ihre Zweite Mannschaft einen weiteren Spieler verpflichtet. Der 21-jährige Mahmout Najdi wird den Kader des Regionalliga-Teams ab sofort verstärken.

Naijdi, der bis zum Sommer beim Wuppertaler SV Borussia spielte, erhält zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende. Der Deutsch-Libanese war zuletzt ohne Engagement und kann daher außerhalb der Transferperiode als Zugang vermeldet werden.
Der 1,75 Meter große Linksfuß, der 16 Spiele in der 3. Liga bestritten hat, kann vornehmlich auf der linken Außenbahn sowohl in der Verteidigung als auch dem Mittelfeld zum Einsatz kommen.

Ghaddar: El Badri mag Francis und lässt ihn deswegen spielen


Mohammed Ghaddar geht es momentan in Ägypten aufgrund seiner wenigen Spielen mit Al Ahly sehr schlecht. In einem Interview mit elbashayeronline.com sprach er über seine Zeit in Kairo.

Es habe Ghaddar sehr überrascht, dass er nichtmals im Ligakader gegen Wadi Degla war, obwohl ihm der Trainerstab ihm gute Trainingsleistungen bescheinigten. Er habe sich gewünscht, dass El Badri ihn für die zwei Ligaspiele vor dem CAF Champions-League Halbfinale gegen Esperance Tunis länger eingesetzt wird, damit er beweisen kann was er drauf hat.

Ghaddar sagte, dass es eigentlich nicht seine Art ist, sich über Medien zu beschweren, aber es hat den Anschein das El Badri den Liberianer mehr mag und deswegen auch bevorzugt.

Wahrscheinlich wird es auch sein, dass Ghaddar in den Halbfinals gegen Esperance auch nicht im Kader stehen wird.

Samstag, 25. September 2010

Changchun trotz Shandong einen Punkt!


Am 24.Spieltag der Chinese Super League erlebte Shandong Luneng gegen den Tabellenelften Changchun Yatai einen schweren Tag. Nach 4 Siegen in Folge setze es ein 1-1 Auswärts.

Den ersten Treffer setzte der Aussenseiter in Form des Honduraner Samuel Jorge Callabero in der 13.Spielminute nach einem Elfmeter. Es wurde danach ein sehr schweres Spiel für den Tabellenführer der auf den Ausgleich drückte, der erst in der 82.Spielminute durch Zheng Zheng fiel.

Das ändert aber nichts daran, dass Shandong weiterhin erster bleibt und immer noch einen zweistelligen Vorsprung an Punkten hat, da "Verfolger" Shanghai Shenua 4-1 gegen Beijing Guoan unter die Räder geriet. Shandong hat 10 Punkte Vorsprung bei noch 6 Spielen. Die Meisterschaft ist so gut wie sicher für die Mannen von Branko Ivankovic.

Legionär Roda Antar spielte die gesamte Partie durch nachdem er die letzten beiden Spiele nicht spielte.

Köln trotzt 1899 Remis ab


Köln - Lukas Podolski hat 1899 Hoffenheim die Rückkehr auf Platz 2 der Bundesliga verdorben. Die Kölner trotzten den Kraichgauern dank eines Treffers des Nationalspielers zum Auftakt des 6. Spieltags ein 1:1 (1:0) ab, verschenkten dabei nach einer Führung und zunächst klarer Übergelegenheit aber den zweiten Saisonsieg und bleiben auf Platz 13.


Hoffenheim vermied drei Tage nach dem unglücklichen 1:2 gegen Bayern München durch eine klare Leistungssteigerung nach erschreckend schwachem ersten Durchgang zumindest eine weitere Niederlage.

Demba Ba glich in der 54. Minute den Rückstand nach Podolskis Treffer (17.) aus. Der Nationalspieler hat damit nach sechs Spieltagen bereits zwei Tore auf dem Konto und damit so viele wie in der gesamten letzten Bundesliga-Saison.

Köln zeigt bärenstarke 45 Minuten

"Wir haben unnötig zwei Punkte verloren. Es ist unerklärlich, dass wir so schwach aus der Halbzeit rausgekommen sind. Die Mannschaft hätte den Sieg verdient gehabt", sagte FC-Profi Adam Matuschyk. Hoffenheims Keeper Tom Starke konnte sich die erste Halbzeit indes nicht erklären. Beim Tor sei er chancenlos gewesen: "Podolski hat einen Torpedo im linken Fuß."

Die Kölner waren im ersten Durchgang das klar bessere Team, verpassten gegen zu diesem Zeitpunkt indisponierte Hoffenheimer aber eine deutlichere Führung. Schon in der 3. Minute hätte der ins Team zurückgekehrte Ex-Hoffenheimer Martin Lanig die Führung erzielen müssen, nach einem schönen Zuspiel von Podolski scheiterte er aber freistehend an Gäste-Keeper Tom Starke, der gegen anderslautender Ankündigung sein Comeback nach überstandener Muskelverletzung feierte.

"Poldi" trifft, Pfosten rettet

Der verdiente Lohn für die wesentlich engagierteren Kölner und die gerechte Strafe für die biederen Hoffenheimer folgte dann nach einer guten Viertelstunde. Mato Jajalo setzte sich gegen drei Hoffenheimer durch, bediente Podolski und der war mit seinem starken linken Fuß aus spitzem Winkel erfolgreich.

Auch nach dem Schock wurde das Spiel der Gäste nicht besser. Im 4-2-3-1-System funktionierte vor allem das umformierte Mittelfeld nicht. U21-Nationalspieler Sebastian Rudy setzte als Spielgestalter kaum Impulse, der etatmäßige Stürmer Demba Ba wirkte als rechter Außenspieler verschenkt. Zudem erwischte Abwehrchef Josip Simunic einen rabenschwarzen Tag; in der 26. Minute verhinderte der Pfosten nach einer abgefälschten Hereingabe Jajalos sogar ein Eigentor des Kroaten.

Systemumstellung fruchtet

Rangnick reagierte, beorderte Ba kurz vor der Pause in den Angriff und brachte nach der Pause Peniel Mlapa und Gylfi Sigurdsson für Simunic und Weis. Prompt übernahm Hoffenheim das Kommando, ohne spielerischen Glanz zu verbreiten. Den ersten echten Torschuss durch Sejad Salihovic (48.) machte FC-Keeper Faryd Mondragon durch eine Unsicherheit erst richtig gefährlich, sechs Minuten später war er gegen Bas Schlenzer schon machtlos.

In der 58. Minute hätte Hoffenheim sogar in Führung gehen müssen, doch Vedad Ibisevic scheiterte freistehend an Mondragon. Danach steckten die Gäste unverständlicherweise bereits wieder ein wenig zurück, den Kölnern fiel im Spiel nach vorne nun aber nicht mehr viel ein. Kapitän Youssef Mohamad hatte nach Freistoß von Podolski zwar die erneute Führung auf dem Fuß, schoss aber aus kurzer Distanz am Tor vorbei.

Quelle: Bundesliga.de

Freitag, 24. September 2010

Zusammenfassung der letzten Tage


Youssef Mohamad spielte zum ersten mal nach seiner roten Karte in der Bundesliga mit dem 1.FC Köln gegen den FSV Mainz. Mohamad verlor 2-0 in Mainz, spielte wie gewohnt als Kapitän die 90 Minuten durch. Momentan sind die Kölner auf Platz X aufzufinden.


Heute (24.10.2010) geht es um 20:30 für die Kölner gegen Hoffenheim ran. Gespielt wird im RheinEnergie Stadion. Mohamad wird, sollte nichts schlimmes passieren, in der Startelf stehen.


Mohamad Ghaddar hat beim 1-0 Sieg seines Teams gegen Wadi Degla in der Liga nicht gespielt. Al Ahly hat nach 4 von schon 6 gespielten Spieltagen 8 Punkte und muss noch die Nachholspiele gegen Gouna und Ittihad Alexandria spielen.


Roda Antar wird morgen mit seinen Chinesen gegen Changchun Yatai auswärts antreten müssen. Shandong belegt momentan den ersten, Changchun den elften. Gespielt wird gegen 13:30 MEZ.

Dienstag, 21. September 2010

Bei der Niederlage nicht mit dabei..


Bei der 4-2 Niederlage Al Ahly´s gegen Al Ismaily in der CAF Champions-League wurde der Libanese Mohamad Ghaddar in 90 Minuten nicht eingesetzt.


Trotz der Niederlage ist Ghaddar´s Klub für das Halbfinale gegen den ersten der Gruppe A Esperance Tunis (Tunesien) schon qualifiziert.


Al Ahly beendete diese Gruppe mit durchschnittlichen Leistungen auf dem zweiten Platz hinter Kabyilie aus Algerien.


Für das Halbfinale sind neben Al Ahly und Esperance Tunis auch JS Kabyilie und Mazembe aus der DR Kongo.

Samstag, 18. September 2010

Shandong gewinnt wieder...


Shandong Luneng gewinnt das Spiel des 23.Spieltages gegen Shenzhen Ruby mit 3-2. Das Spiel fand ohne Roda Antar statt, der schon beim letzten Spiel wegen der Gelb-Sperre sich das Spiel ausserhalb des Spielfeldes ansehen musste.

Tore für Shandong: Li Wei (1), Zhou (1) und Han Peng (1).

Shandong behält weiterhin die Tabellenführung mit 50 Punkten bei 23 von 30 Spielen. Verfolger ist mit 9 Punkten Abstand Shanghai Shenua (49).

Donnerstag, 16. September 2010

Dayoub zu Charara-Klub


Laut einigen bahrainischen Medien wechselt Ramez Dayoub zu den bahrainischen Erstligisten Al Shabab wo seit dieser Saison auch sein Landsmann Zakaria Charara (kam von Al Karmel/Jordanien) spielt.


Dayoub hatte schon mehrfach einen Wechsel ins Ausland versucht, so auch einmal zu Kingfisher East Bengal in Indien, was aber daran gescheitert ist, weil Safa ihn für ihre eigenen Interessen brauchte, und Indien nicht die Liga ist, wo er großartig mehr verdient hätte als im Libanon.

Dienstag, 14. September 2010

Mohamad sollte Kapitän bleiben


Nach dem tollen Spiel von Lukas Podolski im Dress der Kölner gegen St.Pauli forderte die Kölner Größe Toni Schumacher dass man die Kapitänsbinde weiterhin dem Lukas Podolski geben sollte. Podolski hat die Binde in Abwesenheit von Youssef Mohamad, der wegen der Rotsperre fehlt, getragen und soll diese laut Toni Schumacher weiterhin von ihm getragen werden.


Chef Wolfgang Overrath und Trainer Zvonomir Soldo bleiben dabei das der Libanese die Kapitänsbinde weiterhin bei Mohamad bleiben sollte.



Soldo: „Poldis Leistung hat nichts mit der Kapitänsbinde zu tun. Er ist ein Führungsspieler und das hat er gezeigt. Für mich stellt sich das Thema im Moment nicht.“


Overath ähnlich: „Lukas hat Verantwortung übernommen und Leistung gezeigt. Poldis Leistung hat nichts mit der Binde zu tun. Und Mohamad ist ein sauberer Junge. Warum sollte man ihm die Binde wegnehmen? Damit kann man einen Spieler kaputt machen.“

Montag, 13. September 2010

Al Ahly gewinnt...und Ghaddar spielt!


Al Ahly hat seine wichtigste Partie in dieser Gruppe gegen die Heartlands aus Nigera in der CAF Champions League mit 2-1 für sich entschieden.

Ahmad Fathi brachte Kairo in der 20.Spielminute mit 1-0 in Führung. Mohamad Fadhl gelang in der 51. Spielminute das wichtige 2-0 und sorgte dafür, dass Al Ahly nun mehr Ruhe im Spiel hatte. Allerdings konnte der Nigerianer Emmanuel Nwachi nur 6.Minuten später in der 57. um ein Tor verkürzen. Doch es blieb bis zum Ende bei diesem Ergebnis.

Mohamad Ghaddar durfte auch nach seinem Ligadebüt, sein Debüt in der Champions League feiern. In der 75. Spielminute wurde er für den Torschützen des 2-0 Mohamad Fadhl den Platz betreten.

Al Ahly wird aufjedenfall Zweiter bleiben, egal wer da gewinnt oder verliert. Die Ägypter werden dann wahrscheinlich gegen den ersten der anderen Gruppe spielen. Diese sind Esperance (Tunesien) und Mazembe (Kongo D.R.)

Sonntag, 12. September 2010

Shandong gewinnt, gewinnt und gewinnt...


Shandong Luneng hat wieder zugeschlagen. Am 22.Spieltag der Chinese Super League bezwang Antar´s Klub Beijing Guoan auswärts mit 3-2.

Tore für Shandong schossen Han Peng (18´), Julio Cesar de Leon (45´) und Lü Zheng (90´).

Roda Antar spielte in dieser Partie gar nicht mit. Warum er gefehlt hat ist unbekannt.

Shandong führt die Tabelle mit 9 Punkten Vorsprung vor Shanghai Shenua an. Das es mehr als wahrscheinlich sein sollte, dass Antar´s Team Meister wird, erkennt man daran dass nur noch 8 Spiele zu spielen sind und davon ca. 6 mehr als nur machbare Spiele sind.

Mittwoch, 8. September 2010

Ahly gewinnt im Test


Al Ahly Kario gewinnt im Freundschaftsspiel gegen Al Hamul mit 1-0. Das Tor schoss Abdelhamid Shebana in der 85. Spielminute. Das Spiel ist eine Vorbereitung für das Champions League Spiel gegen die Heartlands aus Nigeria.


Mohamad Ghaddar hatte 62.Spielminuten gespielt.

Libanon U23


Die libanesische U23 bezwang in einem Testspiel Shabab Al Sahel mit 2-0. Tore für die Auswahl schossen Mustapha Chahine (Nejmeh Beirut) und Omar Nifa.


Trainer Emile Rustom will ab dieser Saison pro Woche mind. ein Freundschaftsspiel gegen eine libanesische Clubmannschaft bestreiten um noch mehr zusammenzuwachsen. Länderspiele gegen andere Nationen werden geplant.


Bisher ist nur ein Freundschaftsspiel gegen die Kataris geplant. Es werden aber auch gegen arabische und asiatische Nationen Länderspiele geplant.

Dienstag, 7. September 2010

Libanon gegen Katar


Das erste offizielle Freundschaftsspiel im Rahmen der Fussballolympiade "London2012" findet am 08.12.2010 im Beiruter Municipal Stadion statt.

Das Stadion fasst 18.000 Zuschauer und wird neben den Fussball auch für andere Events benutzt.

Länderspiel
Libanon (Olympia)
vs.
Katar (Olympia)
08.12.2010
Beirut Municipal Stadion
18.000 Plätze


Ghaddar bekommt Konkurrenz


Mohamad Ghaddar bekommt im Januar weitere Konkurrenz. Laut den Vereinssprecher Al Ahly´s sind sich die Kairoer und AIK Stockholm bei einem Transfer von Mohammed Bangura (21,Sierra Leone) fast einig geworden. Es fehlen nur noch kleine Details zum Transfer.

Für Mohamad Ghaddar ist es ein Zeichen mehr, dass es für ihn sehr knapp geworden ist. Angeblich wird intern genuschelt das Francis Doe (Liberia) und Ghaddar zum Januar den Verein endgültig verlassen sollen.

Sonntag, 5. September 2010

Al Jamal & Younes Meister im Irak


Nasrat Al Jamal (30) und Mohammed Baqir Younes (26) wurden mit ihrem Team Dohuk FC erstmals irakischer Meister!

Dohuk landete in der Nord-Liga auf dem 3.Platz und qualifizierte sich danach für die Elite-Runde. Die Elite-Runde bestand man als erster in einer Gruppe mit Al Quwa Al Jawyya, Karbala und Nafit Al Janoub.

Danach spielte der Club im Hin-& Rückspielmodus gegen Al Zawraa, den man insgesamt 5-2 bewzang. Somit war der Weg fürs Finale frei.

Man stellte sich gestern (04.09.2010) in Baghdad Al Talaba und bezwang diesen mit 1-0. Torschütze war Khaled Mashir in der 82.Spielminute.


Al Jamal und Younes wurden in der Rückrunde extra für dieses Vorhaben von Al Ansar Beirut geliehen. Es scheint sich gelohnt zu haben, dass beide sich dieses Engagement getraut haben. In den nächsten Wochen werden beide in Beirut erwartet um für Ansar auf Titeljagd zu gehen.

Samstag, 4. September 2010

Nach der Transferzeit...


ist vor der (nächsten) Transferzeit. Hier habe ich für euch eine Auflistung Wechsel libanesischer Spieler ins/im Ausland:


Name Position Von Zu
Zakaria Charara Mittelfeld Al Karmel (Jordanien) Al Shabab (Bahrain)
Mohamad Ghaddar Sturm Al Shabab (Bahrain) Al Ahly (Ägypten)
Abbas Atwi Mittelfeld Al Nejmeh (Libanon) Al Talyia (Syrien)
Mohamad Younes Mittelfeld Al Ansar (Libanon) Dohuk (Irak)*
Nasrat Al Jamal Mittelfeld Al Ansar (Libanon) Dohuk (Irak)*


*verliehen

Somit sind nach aktuellem Stand folgende (ehemalige) Nationalspieler im Ausland:

Roda Antar (Shandong Luneng/China)
Youssef Mohamad (1.FC Köln/Deutschland)
Mohamad Ghaddar (Al Ahly/Ägypten)
Abbas Atwi (Al Talyia/Syrien)
Zakaria Charara (Al Shabab/Bahrain)
Nasrat Al Jamal (Dohuk/Irak)
Mohamad Baqr Younes (Dohuk/Irak)

Donnerstag, 2. September 2010

Ghaddar: Gerüchte sind frei erfunden


Mohammad Ghaddar hat im Gespräch mit korabia.com verdeutlicht, dass was über ihn in den letzten Tagen geschrieben wurde, nur erfundenes Fressen war. Er hatte keine Sekunde daran verbraucht seinen Vertrag beim ägyptischen Rekordmeister Al Ahly Kairo.

Er sei viel mehr stolz, von Nationalspielern wie Aboutreika lernen zu dürfen.

Ghaddar will sich über das Training in die Anfangsformation reinkämpfen und meint das er noch Chancen hat dort reinzukommen.

Mittwoch, 1. September 2010

Nächste Spiele


Hier eine Auflistung der nächsten Spieler libanesischer Legionäre:

Roda Antar
Liga: 11.09.2010 Shandong Luneng Taishan (1.) - Beijing Guoan (3.)
Pokal: /
International: /

Youssef Mohamad (rote Karte, noch zwei Spiele)
Liga: 21.09.2010 FSV Mainz - 1.FC Köln
Pokal: 26.10.2010 1.FC Köln - TSV 1860 München
International: /

Liga: 08.11.2010 El Gouna (13.) - Al Ahly Kairo (7.)
Pokal: /
International: CAF Champions League 12.09.2010 Al Ahly Kairo - Heartland (Nigeria)