Sonntag, 9. Januar 2011

Dodo-Zoff! Finke muss jetzt helfen


Belek –

Als Kapitän wurde er abgesetzt. Plant Youssef Mohamad nun den Absprung? Vor ein paar Tagen noch legte er die Entscheidung über das Kapitänsamt noch in die Hände des Trainers. Doch jetzt ist er gekränkt. Zwei Angebote aus Arabien sollen dem FC-Verteidiger vorliegen. Der Ex-Kapitän ist schwer beleidigt und tief getroffen von der Entscheidung Schaefers.

Doch nun spricht FC-Finanzchef Claus Horstmann ein Machtwort. „Wir denken keine Sekunde daran, ihn abzugeben. Youssef Mohamad ist und bleibt ein sehr wichtiger Spieler für uns“, sagt er. Horstmann will nun mit Mohamad sprechen. „Es ist wichtig, dass wir Unzufriedenheiten in Gesprächen ausräumen.“

Die gibt es offensichtlich. „Dodo“ spricht kaum noch mit Mitspielern. Obwohl die ihn in den Mannschaftsrat gewählt hatten, klopfte er zehn Minuten nach der Abstimmung an die Tür von Frank Schaefer und sagte dem Coach: „Ich habe Ihre Frage vor der Wahl, wer nicht zum Mannschaftsrat gehören will, nicht richtig verstanden. Ich will nicht zu diesem Rat gehören“.

Zoff um Dodo! Doch Schaefer, der „Verständnis“ für den Frust hat, bleibt ein Ass im Ärmel: Volker Finke! Der neue Sportdirektor war in Freiburg Dodos Ziehvater. „Wir machen uns gern zunutze, dass Herr Finke Dodo gut kennt. Er führt ebenfalls Gespräche mit ihm“. Kriegt Finke den Libanesen wieder hin? Hoffentlich!


Quelle: Express

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen