Donnerstag, 23. Juni 2011

Libanon verliert knapp mit 2-1




Die libanesische U23 unterlag im Rahmen der Olympiaqualifikation zu London2012 Malaysia mit 2-1 und ist somit frühzeitig aus dem Turnier ausgeschieden. Das Team konnte vor ca 10.000 Zuschauern im Nationalstadion zu Kuala Lumpur nicht die nötige Leistung erbringen um zumindest ein Remis zu erreichen, welches gereicht hätte um weiterzukommen.

Die malaysische Auswahl begann recht stark in den Anfangsminuten. Man tastete sich relativ schnell ab. Nach einem Eckball und einem Hin und her konnte Malaysia´s Offensive den Ball im libanesischen 16er behalten und ihn dann sogar mit einem schönen Volley in die rechte Ecke versenken.

Die Libanesen versuchten direkt zu antworten. Ein gelungener Angriff über die rechte Seite, welches dann mit dem Kopf auf das malayische Tor weitergeleitet wurde, konnte vom gegnerischen Torhüter abgelenkt werden. Auch ein Klasse Lattenschuss kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte nicht den erhofften Treffer bringen.

Die malayische Auswahl hingegen konnte ihre Chancen hingegen eiskalt ausnutzen. Ein flacher Ball durch die libanesische Abwehr konnte der Gegner an Torhüter Mohamad Dakramanji erfolgreich vorbeischieben.

Die zweite Halbzeit dominierten die libanesischen Jungs ganz stark. Viele Chancen und auch Hilfe vom japanischen Schiedsrichter, der einen malaysischen Spieler mit gelb-rot vom Platz "jagte".

Das konnte den Jungs in weiss ein wenig helfen. In der 64. Spielminute konnte dann Shadi Attieh (Shabab Sahel) endlich den Anschlusstreffer erzielen. Die libanesischen Bemühungen endlich das 2-2 zu erzielen wurden leider nicht belohnt. Dadurch ist der Traum Olympia 2012 leider früh beendet.

Allerdings sollte der libanesische Fussballverband weiterhin auf diese Jungs aufbauen. Die Mannschaft besitzt genug Potenzial um später erfolgreichen Fussball in der A-Nationalmannschaft zu spielen.

Aufstellung:Mohamad Dakramanji,Jad Nouredinne (46. Rabi Ataya),Omar Owayda,Nour Mansour (C),Abdullah Taleb,Shadi Attya(75. Mustafa Chahine),Haitham Faour,Kassem Leila,Mohamad Haidar,Mahmoud Kojok,Ali Bazzi (46. Hassan Chaito)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen