Donnerstag, 18. August 2011

Starke Libanesen verlieren mit 3-2 gegen Syrien


Zum Freundschaftsspiel gegen Syrien welches gestern (17/08/11) in Saida stattfand unterlag die libanesische Nationalmannschaft der syrischen Nationalelf ganz knapp mit 2-3.

Vor ca. 200 Zuschauern ging die libanesische Nationalmannschaft nach einem verwandelten Elfemter durch Hassan Maatouk in der 18. Spielminute in Front. Nur sechs Minuten später schlugen die Syrer in Form von Burhan Sahwini zurück und erreichten somit fürs erste ein Remis.

Syrien-Legionär Mohamad Ghaddar konnte uns nach einem Angriff über die linke Seite zwar wieder zur Führung (72.Spielminute) bringen, doch die Syrer hatten noch genug Power zwei weitere Tore zu schiessen und dadurch auch zu gewinnen.

In der 80. Minute konnte Maher Al Sayed zum 2-2 treffen und genau drei Minuten später traf Nadim Sabbah zum eher glücklichen 2-3 für Syrien.

Dennoch kann man sagen, dass die libanesische Elf sich stark präsentiert hat. Mohamad Ghaddar und Hassan Maatouk in der Offensive könnten die neue Hoffnung für die Qualispiele in ca. 15 Tagen sein.

Auch für den Theo Bücker war es ein guter Test. Der Sauerländer probierte den einen oder anderen Spieler aus der U23-Nationalmannschaft, die sich anscheinend alle gut machten.

Aufstellung:
Ziad Al Samad (46. Rabi Al Kakhi), Mohamed Baqr Younes (75. Hassan Nasr), Ali Al Saadi, Abbas Keenan, Mohamad Hammoud (46. Walid Ismail), Haitham Faour (46. Hamze Salameh), Abbas Ali Atwi (46. Hussein Dakik), Abbas Ahmad Atwi (46. Mohamad Shamas), Mahmoud El Ali (25. Mohamad Haidar), Akram Moghrabi (46. Mohamad Ghaddar), Hassan Maatouk (46. Khodor Salame)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen