Samstag, 3. Dezember 2011

Für den Überblick


Munier Raychouni: Für Munier ist die Saison endlich zu Ende. Vereinsmässig lief es sehr grottig, während es persönlich sehr gut lief. Denn er kam aus den Oberligen Deutschlands und präsentierte sich in der S-League auf einem sehr ordentlichen Niveau. Es könnte gut möglich sein, dass Woodlands jetzt verlässt. Das Team gewann nur 3 von 33 Spielen. Dem 24-jährigen gelang leider kein Treffer, konnte aber 31 der 33 Spiele absolvieren.

Roda Antar: Roda Antar´s Shandong Luneng haben in jeder Lage enttäuscht. Der Meister der letzten Saison wurde nur fünfter, darf deswegen nicht an der AFC Champions League teilnehmen. Roda Antar selbst konnte als Mittelfeldstratege glänzen.

So gelangen dem 9 Tore in 30 Spielen. Als erfolgreichster Libanese ausserhalb der eigenen Grenzen kann sich Roda Antar ohnehin schon sehen. So gelangen ihm schon insgesamt 60 Tore für den Hamburger SV, SC Freiburg, 1. FC Köln und Shandong Luneng.

Ob es für Roda nach der verpatzten CL Teilnahme noch Reiz gibt in der CSL zu bleiben ist fraglich. Der 31-jährige könnte sich geographisch dem Libanon nähern in dem er im Emirat oder Katar spielen würde. So wäre er immer ganz in Reichweite der libanesischen Nationalmannschaft.

Youssef Mohamad: Dodo konnte nach seinem Wechsel nur eine Partie für Al Ahli Dubai spielen. Seit der Verletzung gegen den Kuwait in der WM Qualifikation läuft es für den 31-jährigen einfach nicht rund.

Sein Team befindet sich in der Liga momentan auf dem schwachen elften Tabellenplatz. Wann Dodo wieder zurückkehrt ist fraglich.

Hassan Maatouk: Die Leihgabe von Al Ahed steht momentan auch nicht besser als Al Ahli Dubai. Dennoch hat Hassan alle fünf Spiele mitmachen können. Ein Tor ist ihm dabei nicht gelungen.

Dass er oft in der ersten Mannschaft ist, ist ein gutes Zeichen für Maatouks Entwicklung. Denn nur so kommt man als Spieler weiter.

Mohamad Ghaddar: Das wichtigste hier ist, Ghaddar hat eine Liga gefunden die funktioniert. Der Stürmer hat Al Jaish für den malaysischen Verein Kelantan verlassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen