Direkt zum Hauptbereich

Libanon gelingt Wiedergutmachung!

Die libanesische Nationalmannschaft hat ihr zweites Pflichtspiel der vierten Runde der AFC WM-Qualifikation mit einem Remis beendet. Im Camille Chamoun Stadion zu Beirut gelang das Team von Theo Bücker ein hart umkämpftes 1-1 gegen Usbekistan. Für beide Länder ist es der erste Punkt in dieser Qualifikation.

Die erste Halbzeit begann sehr unsicher. Die Abwehrmänner um Youssef Mohamad hatten ihre Mühe mit den zuerst guten Angriffen der Usbeken klarzukommen. So passierte dann auch der Gegentreffer der über die Seite von Walid Ismail entstand. Eine Flanke konnte in der 12. Minute von keinem einzigen libanesischen Verteidiger abgewehrt werden, obwohl es genug Zeit gab den Ball aus dem Strafraum zu jagen. So gelang dann auch dem Usbeken Jasur Hasanov ein eher leichtes Tor, bei dem aber dann Ziad Al Samad kaum Chancen hatte. Dadurch hatte Usbekistan auch eine Zeitlang das Spiel dominiert. Torschüsse zu verzeichnen hatten die Libanesen kaum.

Ehe Ali Al Saadi´s Zeit kam. In der 36. Spielminute bekam der Libanon einen Freistoss aus gut 25 Metern zugesprochen. Natürlich ließ sich Al Saadi nicht zwei mal bitten. Er schoss flach und hart in die untere rechte Ecke und versenkte ihn so unhaltbar ins Tor. Für Al Saadi ist es nicht das erste Freistosstor für den Libanon aber wahrscheinlich ist es das wichtigste bis heute. So ging man dann auch in die Halbzeit. Die eigentlichen Spielgestalter Maatouk und Atwi waren an diesem heutigen Tag nicht wirklich überragend. Zwar versuchten diese viel, aber der Ertrag dafür war wenig.

Die zweite Halbzeit stand die Mannschaft von Coach Bücker viel stabiler. Usbekistan kam zwar immer wieder durch das Mittelfeld, doch dann konnte man dies durch eine gute Aktion der Abwehr oder des bärenstarken Zaid Al Samad dies wieder entschärfen. Libanon kam auch zu seinen Chancen, nur ging man damit sehr fahrlässig um. Immer wenn die Gefahrenszone der Usbeken betrat traute sich nie einer wirklich mal draufzuhämmern. Immer wieder scheiterte man an der starken Abwehr. Dennoch muss man der libanesischen Elf eine couragierte Leistung zugestehen. Man schaffte es mit einigen Kontern das Spiel offen zu halten und auch so das Remis gegen die eigentlich favorisierte Mannschaft aus Usbekistan.

Für den Libanon geht es in vier Tagen weiter. Dann müssen wir nach Südkorea fliegen um unser drittes Spiel zu absolvieren. Hoffentlich wieder mit einem Erfolg.

Tore:
0-1 Jasur Hasanov 12
1-1 Ali Al Saadi 36

Aufstellung: Ziad Al Samad, Ali Al Saadi, Youssef Mohamad (C), Bilal Najjarin, Walid Ismail, Hussein Dakik, Hassan Maatouk, Ahmad Zreik, Abbas Atwi (66.Hassan Chaaito), Haitham Faour (65.Mohamad Shamas), Hassan Al Mohamad (80.Nader Matar)

Die Tore vom Spiel:

Kommentare

  1. Hay das ist ja echt ein super ergebniss habe das spiel gesehn hätte ich nicht gedacht aber man sieht der pass geber fehlt und das ist antar aber was ich fragen wollte weisst du was mit tarek elrich ist wiso der nicht spielt ???

    AntwortenLöschen
  2. Ja gebt mal ne Antwort über Tarek Elrich bitte

    AntwortenLöschen
  3. wallah sehr schönes tor von ali al saadi mashallah

    AntwortenLöschen
  4. Ja und gib mal bitte antwort was mit youssef fakhro oder Ahmed Semmo (ehemaliger Germania gladbeck Spieler...Germania damals Oberliga) ist....wird fakhro nicht für Libanon auflaufen?

    AntwortenLöschen
  5. Tarek Elrich muss erstmal um seinen neuen Spielervertrag in Australien verhandeln. Der ist in dieser Saison ausgelaufen. Youssef Fakhro wird nicht mehr gebraucht.

    AntwortenLöschen
  6. Wie meinst du das, dass fakhro nicht mehr gebraucht wird? Ist doch immerhin ein Profi im Ausland und eventuell ein starker innenVerteidiger neben mohamad....

    Und was ist eigentlich mit oumari von Erfurt? Auch ein Profi und kein schlechter innenVerteidiger...er war mal im Gespräch...

    Weißt du da was drüber Bruder?

    Bei ajjaccio spielt dieser saad...auch libanese...was ist mit ihm?
    Ich denke, dass alle guten libanesen auf der Welt für unsere nationalMannschaft auflaufen sollten.wir brauchen sie, um in die wm zu kommen oder zumindest langfristig uns zu verbessern ( Asien Cup Teilnahme etc)
    Bitte um antwort. Danke

    AntwortenLöschen
  7. Und was ist mit dem darwiche (Schalke04 2. Mannschaft) und amin younes ( Gladbach)????

    Habibi wäre Super, wenn du uns informieren würdest, was mit allen auch oben genannten Spielern ist. Danke. Abus einek

    AntwortenLöschen
  8. lles interessante spieler, die der bruder erwaehnt hat.
    was ist mit bilal aziz (konyaspor) ,mounir raychouni und ali moslehe
    (tsv havelse), lary mehanna, der immerhin bei paris gespielt
    hat...wäre doch ein guter ersatz für unsere nummer 1, falls er und
    hassan sich verletzen ?

    oder ali aliji (dänemark 1.liga), achmed boussi (mehring), allan
    thomas (gerade mal 21 jahre alt...riesen torwart talent und spielt in
    südafrika...sollte man nehmen bevor sudafrika es tut

    youssef saad (danemark liga...jung)

    anthony abou deraa (jung französische liga)

    abdel abou kalil (ingolstadt 2.)


    chamdin said (rot weiss ahlen)


    hussein akil (neuseeländische liga)

    kannst du bitte vielleicht was dazu sagen? danke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ich find es einfach nur traurig das diese spieler nicht spielen dürfen youssef fakro oder bilal aziz oder darwisch von schalke 04 das ist nicht in ordnung die haben da billige spieler in der nationalmannschaft wie zb ramez dayub das ist für mich kein fussballer theo bücker muss was tuhen echt roda antar auch ein giftiger spieler doch der ist immer verletzt das ist traurig das ist doch für mich kein fussballer jedes mal wenn denn einer fault ist feierabend hammer echt.. bitte mach mal etwas wenn du machne kanst ich will in die WM!!!!!!!!!! und gib mal bitte antwort hier bitte denn du schreibst selten zurück hier

    AntwortenLöschen
  10. Anonymer : Du hast Recht es sind Fussballer aus den Staat Deutschland die haben mehr drauf als woanders. Hier in Deutschland werden junge gute Spieler gebildet. Bilal Aziz einfach top top.
    Ich finde du hast Recht zur deiner Meinung .
    Bist bestimmt ein Trainer .

    Wenn Spieler gesucht werden dann bitte in Gladbeck (Talentierte Spieler)

    AntwortenLöschen
  11. Seit ihr alle nicht mehr ganz bei trost theo ist ein sehr guter trainer der weiß was die mannschaft braucht dank ihm sind sie überhaupt bis zur 4 runde gekommen. Die ganze amateure aus gladbeck oder bis zur regionalliga werden an der stärke der mannschaft bestimmt nichts ändern younes aus gladbach spielt für deutschland und um den schalke 2 spieler sollte man nicht nachdenken dort in asien ist der fussball anders nicht wie in der regionalliga lasst theo einfach sein ding machen. Und hoffentlich schafft unsere mannschaft das wunder gegen südkorea.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hassan Oumari nach Saudi-Arabien !

Der Berliner Libanese Hassan Oumari löst seinen Vertrag bei Nejmeh Beirut im beidseitigen Einvernehmen auf und wird wohl noch in dieser Transferphase nach Saudi-Arabien wechseln. Den 31-jährigen Flügelverteidiger zieht es in die "Dawri Al Jameel", der ersten Liga des arabischen Königreiches.

Der Verein um den es sich handelt, heißt Al-Raed. Für Oumari wird es die ersten Stelle außerhalb des Libanons und Deutschland sein. Im Libanon spielte er für Tripoli, Safa und hauptsächlich Nejmeh. Bei Nejmeh hätte Oumari auf den legendären Trainer Theo Bücker treffen können, aber Oumari entschied sich für einen Wechsel in eine deutlich bessere und stärkere Liga.

Viele Medien und Fans im Libanon gaben an, dass Oumari den Verein eben wegen Theo Bücker verlassen wird, da er sich angeblich nicht gut mit dem Sauerländer verstehe. Was jedoch völliger Schwachsinn ist. Bücker und Oumari sollen laut sicherer Quellen sehr viel voneinander gehalten haben, nur brauchte Hassan Oumari noch einmal die…

Auflistung libanesischer Spieler im Ausland

Nach sehr langer Zeit listen wir wieder mal eine Liste libanesischer Spieler im Ausland auf. Der Beginn der Liste wird mit Spielern gefüllt, die entweder für den Libanon bereits gespielt haben oder aus der libanesischen Liga ins Ausland gewechselt sind. Die erwähnten Nicht-Nationalspieler außerhalb des Libanons müssen mindestens in der ersten Liga oder sie spielen mindestens in der 3.Liga Deutschlands, Englands, Italiens, Frankreichs und Spaniens und haben noch kein A-Pflichtländerspiel für ein anderes Land gemacht.

Einige Spieler die wir erwähnen werden, spielen für die U-Mannschaft oder Reserveteam der jeweiligen Mannschaft die wir dahinter genannt haben. Vollständig ist diese Liste natürlich nicht, da nicht immer libanesisch stämmige Spieler einen libanesischen Ausweis besitzen oder die bekannten Sportseiten wissen dass derjenige einen besitzt.

Joan Oumari (Al Nasr Dubai/VAE)
Bassel Jradi (Strömsgodset/Norwegen)
Daniel Zeaiter (MSV Duisburg/Deutschland)
Hilal El-Helwe (Hallescher FC/D…

Libanese im Talentschuppen von Standard Lüttich

Und wieder einmal haben wir ein libanesisches Talent in Europa gefunden. Es geht um Rabah Mazbouh, 17-jähriger Stürmer im Dienste vom 10-maligen belgischen Meister Standard Lüttich.

Rabah Mazbouh spielt seit Juli 2016 für Lüttich´s Jugendmannschaften. Seit dem Sommer 2017 spielt dieser als 17-jähriger in der U21, die in der höchsten Reserveliga Belgiens spielen. Und das ist schon bemerkenswert. Denn normalerweise spielen in der U21, so wie wir es in Deutschland kennen teilweise nur 19 bis knapp 21-jährige im Team.

Vor seiner Zeit in Lüttich spielte er für die Jugendmannschaften KV Oostende und FC Brügge. In der Saison 2014/2015 konnte er mit Brügge in der Jugend eine Meisterschaft gewinnen und hat so in Gesamtbelgien auf sich aufmerksam gemacht.

Die belgischen Fußballmedien im Internet geben leider sehr wenig Informationen über seine aktuellen Statistiken raus. Somit haben wir keine Informationen darüber wie seine Hinrunde verlief. Wir können aber sagen, dass er im letzten Spiel gegen…