Donnerstag, 16. Mai 2013

Transferhammer im Libanon!

Laut einigen libanesischen Medien wird Mohamad Haidar den libanesischen Meister Safa Beirut in Richtung Kuwait zu Kuwait SC verlassen. Der elfmalige Meister soll für den 23-jährigen Nationalspieler 200.000 US Dollar geboten haben.

Haidar selbst würde in einer Saison ebenfalls 200.000 US Dollar verdienen. In der aktuellen Saison gelangen dem Offensivmann in 17 Saisonspielen 8 Saisontore. Bei der Nationalmannschaft waren es sechs Spiele und zwei Treffer.

Sehr wahrscheinlich wird Safa dieses Angebot annehmen. Mohamad Haidar wäre damit der erste libanesische Spieler seit langem der in Kuwait spielen würde.

Eine noch viel krassere Nachricht dürfte diese sein: Der Jugendclub Atletico Beirut von Phillipp
e Paoli, der den Jung-Nationalspieler an Racing Beirut "verliehen" hat, damit er in der ersten libanesischen Liga regelmässig neben dem Studium Spielpraxis hat, hat für den morgigen Freitag eine Pressekonferenz angekündigt.

In der soll es darum gehen, dass Phillippe Paoli nach dieser aktuellen Saison zum ehemaligen französischen Serienmeister Olympique Lyon wechseln wird. Paoli war bereits ein Jahr in Frankreich. Da er aber laut einigen Medien seinen Studium im Libanon vorran bringen wollte, wechselte er für eine Saison zu Racing Beirut.

In der aktuellen Saison spielte der Jung-Nationalspieler in sieben Spielen für Racing Beirut. Dabei gelangen Paoli 5 Tore.

Der 18-jährige Stürmer steht bei Nationaltrainer Theo Bücker hoch im Kurs. Dreimal durfte er bereits für den Libanon in Freundschaftsspielen ran. In der Asienqualifikation gegen den Iran (0:5) war er noch im Kader.

1 Kommentar:

  1. http://www.transfermarkt.de/de/ulysse-diallo/leistungsdaten/spieler_212413.htmlDen muss Libanon einbürgern. Guter mann

    AntwortenLöschen