Samstag, 29. Juni 2013

Giannini neuer Nationaltrainer!

Wie der Nachrichtendienst Reuters und andere libanesische Medien melden ist der 48-jährige Italiener Guiseppe Giannini neuer Trainer der libanesischen Nationalmannschaft geworden. Dies ist ein Ergebnis der gestrigen Sitzung im Bistrol Redwan Center (Beirut-Verdun), dem Sitz des libanesischen Fussballverbandes.

Wie Al-Liwaa mitteilt soll Giannini prominente Unterstützung bei den Verhandlungen erhalten haben. So hat der ehemalige Manchester City Coach Roberto Mancini ein gutes Wort für Giannini beim Verband abgegeben, damit dieser den Posten erhalten kann. Der ebenfalls 48-jährige hat einige Freundschaften zum Libanon, wie z.B. zu dem aktuell verletzten Kapitän Youssef Mohamad. Mancini hat dem Verband versprochen Giannini bei seinem Start unter die Arme zu greifen, damit er gut mit der Nationalmannschaft starten kann.

Giannini wird das erste mal spätestens im Oktober gegen Kuwait zu sehen sein. Dort geht es um die Asienmeisterschaftsqualifikation für Australien 2015. Nach einer klaren Niederlage gegen den Iran aber auch einem klaren Sieg gegen Thailand unter Theo Bücker, muss es Giannini schaffen in den nächsten vier Spielen möglichst erfolgreich zu bestreiten, damit der Libanon seine zweite Asienmeisterschaftsteilnahme feiern kann.

Für Giannini ist das die erste Trainerstation auf internationaler Ebene. Sonst war er nur in der dritten bzw. zweiten Liga (Serie B) Italiens unterwegs. Sein größter Erfolg war der Aufstieg mit dem Drittligisten ASD Gallipoli in die Serie B. Einen kurzen Auslandsaufenthalt als Trainer hatte er in Rumänen bei Arges Pitesti, war aber nicht als zu lange dauerte. Seine bisherigen Trainerstationen sind: AS Rom (Jugend), US Foggia, US Sambenedettese, Arges Pitesti (Rumänien), US Massese, ASD Gallipoli, Hellas Verona und US Grosseto.

Als Spieler war er um einiges erfolgreicher als seine bisherige Trainerkarriere. Mit Roma und Sturm Graz feierte er so einige Titel und war sogar regelmäßiger Bestandteil der italienischen Nationalmannschaft.

Neben der Asienmeisterschaftsqualifikation, wird Giannini sehr wahrscheinlich auch im Dezember an der Westasienmeisterschaft teilnehmen die im Katar stattfinden wird. An diesem Turnier nehmen fast alle westasiatische Staaten wie Jordanien, Palästina, Syrien, Iran, Irak, Katar und alle anderen Nationen in der Golfregion.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen