Montag, 24. Juni 2013

Wieder ein neuer in der Gerüchteküche...

Theo Bücker ist ein paar Tage vom Amt weg, schon gehen die Gerüchte um den neuen Trainer los! Nachdem man bereits über den irakischen Trainer Adnan Hamad und den Italiener Guiseppe Giannini gesprochen hat, gibt es eine neue Person über die die libanesischen Fussballmedien diskutieren.

Es handelt sich um den Franzosen Henri Michel. Er ist 64 Jahre alt und besitzt eine stark arabisch-afrikanische Trainervita. So war er bereits Trainer der Nationalmannschaften von Marokko (zweimal), Tunesien, Elfenbeinküste, Äquatrorialguinea und zuletzt Kenia. Auch war er in der 80ern gute zwei Jahre Trainer der französischen Equipe tricolores. Zwischendurch waren es aber auch Vereinsmannschaften im afrikanischen, europäischen und asiatischen Kontinent wie Paris St. Germain, Mamelodi Sundowns oder Al Arabi Sports Club aus Katar.

Michels größte Erfolge sind der Gewinn des Olympiaturniers mit Frankreich 1984, die Meisterschaft in der marokkanischen Liga mit Raja Casablanca (2004) und der Gewinn des CAF Confederations Cups ebenfalls mit Raja Casablanca (2003).

Vom Profil her scheint Michel der beste Mann für die Zeit nach Bücker. Er hat viel Zeit im arabischen und afrikanischen Raum verbracht und scheint sich daher gut im Gebiet auszukennen. Ob es am Ende Giannini oder Michel wird, wird die Zukunft zeigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen