Montag, 1. Juli 2013

Italienischer Trainingsstab für den Libanon

Der neue Nationaltrainer Guiseppe Giannini ist heute in Beirut gelandet um den libanesischen Fussballverband seinen kleinen Trainerstab vorzustellen. Giannini und sein Team werden für einige Tage im Libanon sein.

Der Co-Trainer soll laut unbestätigten Quellen der 49-jährige Alberto di Chiara sein. Dieser hat als Spieler seine ganze Karriere in Italiens höchsten Ligen verbracht. Zu den Vereinen auf seiner Vita gehören Fiorentina, AS Rom und FC Parma. Als Trainer oder Co-Trainer ist er bisher nicht in Erscheinung getreten. Damit dürfte es die erste Station als Co-Trainer für die Chiara sein.

Der Torwarttrainer wird der 51-jährige Giovanni Cervone sein. Dieser verbrachte als aktiver Spieler seine erfolgreichste Zeit bei AS Rom. Von 1989 bis 1997 stand dieser im Tor der Römer. Mit ihnen durfte er den Pokalsieg 1991 feiern. Dieser scheint auch keine Erfahrung im Trainerbereich zu haben.

Angeblich soll es neben Kandidaten Giannini und Henri Michel noch einen deutschen Trainer slowakischen Ursprungs gegeben haben, den aber der Vorstand nicht einmal die Chance gab sich vorzustellen. Es handelt sich um den ehemaligen Co-Trainer des 1.FC Köln Jan Kocinar. Dieser hat als Trainer bereits Erfahrung in der Bundesliga, Tschechien, Österreich, China und Hong Kong gesammelt. Warum man ihm keine Chance gab, ist unbekannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen