Samstag, 17. Mai 2014

Aufbau der U23-Nationalmannschaft

Nachdem unsere Nationalmannschaft sich aus den WM- und AM-Qualifikationswettbewerben verabschiedet hat, plant der libanesische Fussballverband für 2014 wieder neu.

Da es erstmal aufgrund der Weltmeisterschaft 2014 keine oder wenig Möglichkeiten an Länderspiele für die A-Mannschaft gibt, hat der Verband Nationaltrainer Giuseppe Giannini beauftragt eine U23-Nationalmannschaft aufzubauen, die aber auch in der nächsten Zukunft zu einer A-Mannschaft werden kann, wenn sich diese Spieler den anbieten.

Da auch Spieler wie Youssef Mohamad und Roda Antar nicht mehr die jüngsten Spieler sind, ist dies der einzig richtige und logische Schritt den unser Verband aktuell gewählt hat.

Unsere nächsten Spiele werden hauptsächlich aus U23-Freundschaftsspielen gegen arabische Nationen sein + Spiele für die Olympiaqualifikationen und der U23-Asienmeisterschaft. Das wichtigste ist aber, dass man weiterhin Spiele spielt um die Mannschaft immer an Spielpraxis zu bringen, so wie es unter Theo Bücker lief.

Diese neue Generation an jungen Spielern wird versuchen sich dann für die Asienmeisterschaft 2019 zu qualifizieren. Dass diese neue Auswahl eine größere Chance hat sich für die kontinentalen Meisterschaften zu qualifizieren liegt daran, dass der asiatische Fussballverband die Teilnehmerzahl von 16 auf 24 hochgestuft hat.

Hätte man diese Aufstockung bereits zur Asienmeisterschaft 2015 gehabt, wären wir heute wohl eines der qualifizierten Teams gewesen.

Libanon bennent Kader für U20 Arabienmeisterschaft

Der Trainer der U20-Nationalmannschaft Bassem Mohamad hat für die bald anstehende U20-Arabienmeisterschaft seinen Kader nominiert. In der Gruppenphase treffen wir vom 03.06 bis zum 09.06 auf Saudi-Arabien, Gastgeber Katar und auf den Sudan. Sollten wir uns hier durchsetzten wird das Turnier logischerweise etwas länger dauern.

Im Kader stehen nur einheimische Spieler. Einzig und allein kommt von der U19 von Olympique Lyon Philippe Paoli, der auch wahrscheinlich das Team in dem Turnier anführen wird. Viele der nominierten Spieler kommen teilweise von unterklassigen Teams des libanesischen Fussballsystems. Kurz vor dem Turnier wird der aktuell 30-Mann Kader nochmals um sieben weitere verkleinert.

Hier die Nominierungen:

Tor: Mohamad Matar (Al Ummal Tripoli), Levon Kinoyan (Homentmen), Ali Daher (Al Ahed), Ali Hajj Hassan (Al Ansar), Khdor Arja (AC Tripoli)

Abwehr: Khalil Khamis und Hussein Al Zein (Al Ahed), Khaled Ali, Abdullah Al Moghrabi und Khaled Jassam (alle AC Tripoli), Ali Issa und Jihad Al Masri (Al Ansar), Elieh Braadi (Al Sharq)

Mittelfeld: Hussein Kourani und Mohamad Salem (Shabab Al Sahel), Ghazi Heneni und Mohamad Kdouh (beide Al Ahed), Mahmoud Houli und Mohamad Kreyk (Al Mabarrah), Ward Izzedin und Akram Trad (Al Burj Al Shamali), Habib Shweikh (Tadamoun Sour), Abdullah Ali (AC Tripoli)

Sturm: Hussein Ayyoub und Ali Shhab (Al Ahed), Hassan Hammoud (Al Ansar), Hussein Mansour und Hussein Kharis (Al Nejmeh), Yasser Ashour (Shabab Sahel), Ali Karki und Abbas Al Sayed (Al Safa), Phillipe Paoli (Olympique Lyon)