Samstag, 17. Januar 2015

Al Ahed wartet auf 50.000 US Dollar!

Zaki im Dress von Wigan
Der dreimalige libanesische Meister Al Ahed Beirut hat einen Antrag gegen den ehemaligen Premier League-Kicker Amro Zaki (31 Jahre) beim Weltfussballverband FIFA gestellt. Grund ist, dass als Zaki für Al Ahed unterschrieben hatte eine Vorauszahlung von 50.000 US Dollar bekam.

Zaki der im August seinen Wechsel für die Saison 2014/2015 zu Al Ahed bekannt gab, aber im September bereits den Vertrag auflöste ohne ein einziges Spiel für den Beiruter Club gespielt zu haben, soll bis heute die Vorauszahlung nicht zurückgezahlt haben. Al Ahed hat bereits mehrmals den Spieler und seinen Berater erfolglos kontaktiert.

Nach gut vier Monaten ohne Rückantwort seitens Zaki stellt Al Ahed nun den Antrag bei der FIFA um sein Geld wieder zurückzubekommen. Al Ahed hatte sich mit dem Transfer von Amr Zaki einen enormen Erfahrungsschub zu erhalten. Leider nahm Zaki auch an ganz wenigen Trainingseinheiten teil, so dass er nie wirklich Teil des Teams war.

Zaki sollte für eine Saison im Libanon knappe 150.000 US Dollar bekommen. 50.000 $ bekam er bereits im Voraus. Nur mal im Vergleich: Ein einfacher libanesischer Kicker in der ersten Liga bekommt 400$ im Monat, 4800$ im gesamten Jahr. Allein mit der Vorauszahlung die der ehemalige Wigan Athletic Stürmer bekam, hätte man mindestens 10 libanesische Kicker für ein ganzes Jahr bezahlen können.

Aktuell hat der 31-jährige Stürmer keinen Verein vorzuweisen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen