Samstag, 30. Mai 2015

Libanon trotzt Jordanien ein Remis ab

Im zweiten Spiel unter dem neuen Nationaltrainer Miodrag Radulovic endet das Freundschaftsspiel gegen Jordanien mit 0:0 Unentschieden. Im jordanischen Irbid setzte der Montenegriner auf seine Legionäre Feiz Shamsin und Joan Oumari.

Jordanien dass in beiden Hälften die etwas druckvollere Mannschaft war, hatte insgesamt gesehen die besseren Chancen. Unsere Nationalmannschaft hatte das Glück, dass sie in der Innenverteidigung zwei Spieler in Form von Joan Oumari und Youssef Mohamad in der Aufstellung hatte. Speziell Youssef Mohamad machte sich mit mehreren Super Rettungsaktionen auf sich aufmerksam.

In der ersten Halbzeit gab es ziemlich viel Ballgeplänkel ehe sich die Jordanier immer mehr ins Spiel brachten und sich nach und nach die Chancen erarbeiteten. Unserer Nationalmannschaft konnte man gutschreiben, dass sie sich in jeden Zweikampf reinschmiss und es den Jordaniern schwer machte. Bis auf eine ordentliche Chance auf unserer Seite, hatte man das Gefühl dass Jordanien optisch die bessere Mannschaft war.

Auch in der zweiten Hälfte hatte sich das nicht geändert. Nur dass wir dann da nicht eine einzige richtige Chance uns erarbeitet hatten. Kurz vor Ende des Spiels hatte Jordanien sogar einen Treffer erzielt, der unserer Ansicht nach korrekterweise mit Abseits bewertet wurde und so das Spiel weiterhin torlos hielt. Youssef Mohamad verhinderte kurze Zeit vorher mit einer "Monster" Grätschte im Elfmeterraum das Schlimmste. Beinahe hätte sich ein Jordanier an Freund und Feind vorbeigeschlichen und das erste Tor gemacht. Man merkte unserem Mittelfeld an, dass es ihm an kreativen Ideen fehlte. Diesen Part, den normalerweise Roda Antar erfüllt, konnte an diesem Tag keiner nachmachen.

Alles in einem waren es zwei ordentliche Tests unserer Nationalmannschaft. Weder gegen Syrien noch gegen Jordanien mussten unsere Jungs den Platz als Verlierer verlassen. Die Nationalmannschaft wird morgen nach Beirut zurückfliegen und direkt in einen geschlossenen Trainingslager in Beirut einquartieren. Dort, so der Teammanger der Nationalmannschaft, werden 4-5 Legionäre erwartet.

Am 11.06.2015 geht es dann um die so wichtigen Punkte für die WM-Qualifikation. In Saida treffen wir dann im ersten Spiel auf die Nationalmannschaft von Kuwait.

Aufstellung Libanon: Mehdi Khalil (46´Hassan Bitar), Nour Mansour, Youssef Mohamad, Joan Oumari, Hussein Awada (65´Khaled Takkaji), Onika (46´Abbas Atwi), Ahmad Moghrabi, Haitham Faour (73´Mohamad Hammoud), Mohamad Zein Tahhan, Hassan Al Mohamad (57´Hassan Chaaito), Feiz Shamsin (46´ Mohamad Ghaddar)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen