Mittwoch, 8. Juli 2015

Maatouk lehnte Angebot aus der Türkei ab

Nationalspieler Hassan Maatouk lehnte ein gut dotiertes Angebot ab. So sagte es der 27-jährige Flügelflitzer den libanesischen Medien. Neben dem Angebot aus der Türkei waren auch welche aus Katar und anderen emiratischen Mannschaften dabei.

Maatouk: "Ich habe mit der Verlängerung ein Zeichen des Danks geben wollen. Ich bin Sheikh Maktoub Bin Hamad Al Sharqi sehr dankbar. Er macht es mir hier in Al Fujairah ziemlich einfach. Ich fühle mich sehr wohl und möchte mit diesem Verein die nächsten Schritte in der Liga machen."

Al Sharqi ist der Präsident des Clubs und gleichzeitig auch der Emir des Emirates Al Fujairah. Die Offerte aus der Türkei war, so Maatouk, auf dem Papier ein sehr reizvolles Angebot. Dennoch entschied er sich dagegen.

Bei Al Fujairah wurde Maatouk zu den besten 13 Ausländern der Liga gewählt. Er war der einzige Asiate und gleichzeitig auch der einzige arabischstämmige in dieser Liste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen