Montag, 30. April 2012

Unsere Libanesen im Emirat


Um unsere Libanesen im Emirat sieht es momentan ganz ordentlich aus. Youssef Mohamad und Hassan Maatouk spielen mit ihren Teams aber drei Spieltage vor Schluss um nichts mehr. Beide Spieler stehen mit ihren Mannschaften im Mittelfeld der Liga. Abbas Atwi hingegen wird mit Dubai CSC hingegen bis zum 22. Spieltag 120% Prozent geben müssen um den Klassenerhalt klar zu sichern.

Maatouk´s Ajman sind momentan fünfter in der Tabelle. Platz drei, der zur AFC Champions-League Qualifikation reichen würde, ist aber acht Punkte entfernt. Für sein Team ist die Saison quasi gelaufen. Der technisch versierte Offensivspieler hat bisher 18 Spiele gespielt und dabei fünf Tore geschossen. Mit diesen 5 Toren ist er der intern drittbeste Torschütze nach den beiden Ivorern Tia und Kabi. Man kann durchaus sagen, dass Maatouk sich sofort im Emirat akklimatisiert hat. 1553 Spielminuten hat Maatouk in der UFL bereits hinter sich. Und es könnten noch mehr folgen, sollten sich Al Ahed und Ajman einigen können.

Ebenfalls ohne größere Ziele in die letzten drei Spieltage geht Innenverteidiger Youssef Mohamad mit seinem Team Al Ahli. Das Team wird auch wohl die Saison im unteren Mittelfeld beenden. Dodo´s Start in die Saison verlief weniger gut. Er unterschrieb damals für Al Ahli und direkt danach verletzte er sich mit der Nationalmannschaft so stark, dass er erst in der Rückrunde richtig durchstarten konnte. Dodo hat bisher 11 Spiele und ein Tor erzielt. In der nächsten Saison werden wir Dodo aufjedenfall noch ein Jahr im Emirat sehen. Denn sein Vertrag läuft erst Ende der nächsten Saison aus.

Für Abbas Atwi hingegen geht es um alles oder nichts. Der 32-jährige Mittelfeldmann, der erst in der Rückrunde zu Dubai CSC wechselte, ist mit seinem Team aufgrund der besseren Tordifferenz auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Dubai CSC und Emirates sind die Teams die um den Klassenerhalt kämpfen. Beide haben 14 Punkte und beiden erwartet ein schweres Restprogramm. Atwi trifft noch auf Bani Yas, einem Tabellennachbarn, der schon gerettet ist. Dort könnte man den einen oder anderen Punkt mitnehmen. Die anderen zwei wichtigen Spiele finden gegen Al Wasl und Al Jazira statt. Schafft das Team dort jeweils ein Punkt zu ergattern, wäre der Klassenerhalt so gut wie perfekt. Denn Emirates trifft auf den Tabellenführer Al Ain, Al Nasr und auf Hassan Maatouk´s Ajman. Gegen diese drei dürfte es schwer sein Punkte zu holen.

Atwi selbst hat 10 Ligaspiele gespielt. Zwei Tore sind ihm dabei gelungen. Eins direkt beim Debüt gegen Diego Maradona´s Al Wasl und eins vor kurzem beim 3-0 Sieg gegen Al Sharjah. Wie es aber aussieht, wird Abbas Atwi nach dieser Leihe zurück zu Al Nejmeh Beirut zurückkehren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen