Freitag, 5. Februar 2016

Libanon unterliegt Bahrain im Testspiel

Die libanesische Nationalmannschaft hat ihr erstes Länderspiel 2016 in Manama gegen die Nationalmannschaft von Bahrain mit 0:2 verloren. Dabei setzte Coach Miodrag Radulovic nur auf einheimische Spieler. Lediglich Roda Antar, der zuletzt in China kickte, war als Legionär mit von der Partie.

Leider gab es keine Möglichkeiten sich ausführlich über das Spiel zu äußern, da der gegnerische Trainer Sergio Batista darauf bestand, dass das Spiel nicht übertragen wird. Von Libanesen die in Bahrain leben, durften wir erfahren wie ungefähr die Aufstellung aussah und wie der Montenegriner sein Team während des Spiels we
chselte.

Auch wenn das Ergebnis nicht so schön ist, sollte man es nicht auf die hohe Glocke hängen. Erstens spielen viele Jungs zum ersten Mal im A-Team. Zweitens waren bis auf Roda Antar nicht ein einziger Legionär auf dem Platz. Noch dazu können sieben Wechsel - was in einem Freundschaftsspiel völlig normal ist - nicht positiv auf die Spielgestaltung ausmachen.

Die Mannschaft um Trainer Radulovic hat noch etwas mehr wie ein Monat Zeit sich auf das sehr wichtige Spiel in Südkorea und zuhause gegen Myanmar vorzubereiten. Und wir sind uns sicher, dass das Team mit all seinen Legionären ein ganz anderes Spiel an den Tag legen wird.

Die Aufstellung unserer Jungs sah folgendermaßen aus:

Mehdi Khalil (46´Hassan Bitar), Youssef Mohamad, Nour Mansour, Mohamad Zein Tahhan, Ahmad Jaloul (64. Hassan Awada), Ahmad Moghrabi (46.Ghazi Hneineh), Roda Antar (46.Abbas Atwi), Mahmoud Kojok, Mohamad Haidar (87.Hussein Zein), Hassan Chaaito (70. Hassan Oumari), Mohamad Siblini (76. Abu Bakr Al Mal)

Dienstag, 2. Februar 2016

Ghaddar an Tripoli verliehen

Der ehemalige Goalgetter der libanesischen Nationalmannschaft, Mohamad Ghaddar, steht kurz davor bei AFC Cup-Teilnehmer Tripoli AC zu unterschreiben.

Allerdings wird Ghaddar, so wie Al Jadeed mitteilt, nur am internationalen AFC Cup für den nordlibanesischen Verein spielen.

Das soll eine Voraussetzung Ghaddar's gewesen sein um in Tripoli zu spielen. Tripoli wird am 9.2 zuhause in der Qualifikationsrunde auf Aly Osh aus Kirgisistan antreten.

Al Jadeed soll dazu noch erfahren haben, dass Ghaddar einige Tage vorher, kurz davor stand nach einem heftigen Streit vor einiger Zeit zu seinem Stammverein, Nejmeh Beirut zurückzukehren. Dieser Wechsel platzte allerdings aus ungeklärten Gründen. Nejmeh die seine Transferrechte hält, hat ihn deswegen nur an Tripoli verliehen, damit er am AFC Cup teilnehmen kann.

In seiner bisherigen Karriere spielte der heute 32-jährige Stürmer für Al Ahli Kairo (Ägypten), Al Shaab (Bahrain), Kelantan & Felda United (Malaysia), Tishreen & Al Jaish (Syrien) und zuletzt für Al Wasat (Irak)

Montag, 1. Februar 2016

Libanesischer Pokal

Der libanesische Pokal neigt sich dem Ende zu und im Halbfinale stehen mit drei Vereinen die üblichen Verdächtigen. Lediglich Al Ijtimaai stellt sich hier als eher kleine Überraschung dar. Drei der vier Halbfinalisten kommen in diesem Jahr aus Beirut und Al Ijtimaai macht nicht nur für sich Werbung sondern auch für Tripoli und dem Nordlibanon. Wir haben für euch ab dem Achtelfinale alle Partien zusammengefasst um euch mal einen Einblick in diesem Wettbewerb zu gewähren.








+++ Achtelfinale +++

Shabab Ghazieh - Al Ijtimaai Tripoli 0:2
Hikmeh - Al Ansar Beirut 1:7
Amal Maarka - Shabab Sahel 0:1
Tripoli AC - Akha Aleey 2:0
Nejmeh - Salam Zgharta 2:1
Bourj Al Shamali - Safa 1:2
Nabi Sheeth - Al Ahed 0:2
Racing Beirut - Ahli Al Nabatiyeh 5:0

+++ Viertelfinale +++

Racing Beirut - Al Ijtimaai Tripoli 1:1 (Tripoli nach Elfmeterschießen weiter)
Nejmeh Beirut - Tripoli AC 1:1 (Nejmeh nach Elfmeterschießen weiter)
Al Ansar Beirut - Safa Beirut 2:0
Al Ahed Beirut - Shabab Sahel 3:1

+++ Halbfinale +++

Nejmeh Beirut - Al Ijtimaai -:-
Al Ansar Beirut - Al Ahed Beirut -:-

Sonntag, 31. Januar 2016

Unser Kader für das Freundschaftsspiel in Bahrain

Am 05/02/2016 trifft unsere Nationalmannschaft um Coach Miodrag Radulovic auf die Nationalmannschaft von Bahrain. Das Spiel wird in der Hauptstadt, Manama, stattfinden. Unser Kader wird hauptsächlich von einheimischen Spielern gefüllt. Lediglich Roda Antar, der bis vor kurzem in China für Hangzhou Greentown unterwegs war, ist der einzige Legionär.

Unser Kader

Torwart: Ahmad Taktook (Nejmeh), Mehdi Khalil (Safa), Hassan Bitar (Al Ahed)

Feldspieler: Hassan Oumari, Mohamad Sbelini, Abbas Atwi (alle Nejmeh), Nour Mansour, Mohamad Zein Tahhan, Ahmad Jaloul, Mohamad Haidar, Alaa Al Baba (alle Safa), Hussein Zein, Hussein Awada, Hassan Chaaito (alle Al Ahed), Ghazi Hneineh, Mahmoud Kojok, Mohamad Kojok (alle Racing), Mootazbellah Jounaidi (Al Ansar), Hussein Al Dor (Shabab Sahel), Youssef Mohamad (vereinslos) und Roda Antar (Hangzhou Greentown/CHN)

Dienstag, 19. Januar 2016

Shamsin wechselt nach Rumänien

Shamsin unterschreibt beim FC Voluntari.

Faiz Shamsin wechselt in die erste rumänische Liga zum Aufsteiger FC Voluntari, für die es das erste Jahr in der höchsten Spielklasse ihres Landes ist. Shamsin unterschreibt für 2 Jahre und 6 Monate. Dies bestätigte der 23-jährige Nationalspieler auf seiner eigenen Facebook-Seite.

Für Shamsin selber ist es die zweite Station in Rumänien. Von Ende 2013 bis Mitte 2015 ging er bereits für Pandurii Targu Jiu auf Torejagd. Damals absolvierte Shamsin in seinen zwei Jahren für den Klub insgesamt 25 Spiele, in denen er 7 Treffer erzielte und 2 vorbereiten konnte. Hier nach zog es ihn zurück in die Heimat zu Al Ijtimai Tripoli, wo er sich fit hielt und für ein Jahr unterschrieb. Nun geht es für den Stürmer also wieder nach Rumänien.

Der Aufsteiger, der erst im Jahre 2010 gegründet wurde, belegt momentan den vorletzten Platz und konnte bisher nur 2 von 29 Spielen gewinnen.