Mittwoch, 9. Mai 2012

Ansar holt sich den Pokal !

Das "El Clasico" des Libanons, Nejmeh vs. Ansar. So hieß heute auch das Finale des Libanesischen Pokals in dem sich die beiden erfolgreichsten Teams des Libanons gegenüberstanden. Das Spiel fand in Saida statt und sollte Anfangs ohne Zuschauer ausgetragen werden, Grund dafür waren die Ausschreitungen während des Ligaspiels zwischen Nejmeh und Safa, wo die Fans sich gegenseitig mit Steinen beworfen hatten. Letztlich fanden doch einige Fans den Weg ins Stadion, wobei es bei weitem nicht so viele waren wie beim Ligaspiel zwischen Nejmeh und Ansar, damals waren es weit über 10.000 Zuschauer. Noch zum Schluss zu erwähnen ist, dass das Spiel von einem Zypriotischen Gespann geleitet wurde.

Zum Anfang des Spiels zeigte sich Nejmeh doch gut erholt von der bitteren Niederlage gegen Safa und drängte Ansar sofort in die eigene Hälfte. Ansar anfangs auf Konter fixiert, spielte sehr defensiv. Dennoch schaffte es Nejmeh oft vors Tor zu stoßen, doch immer wieder vereitelte Hassan Mognieh, im Tor von Ansar, Chance für Chance.

In der zweiten Halbzeit nahm Ansar am Spiel teil und setzte Nejmeh sehr unter Druck und hatte plötzlich selbst Chancen über Chancen, doch ohne das nötige Quäntchen Glück. Nach einer kurzen Drangphase Ansars übernahm Nejmeh wieder das Kommando und schaffte es in der 70. Minute in Person von Hassan Mohammad Hassan Mognieh zu überwinden. Bei einem flachen Pass in die Mitte reagierte Hassan Mohammad am schnellsten und haute den Ball ins Tor, keine Chance für Mognieh. Die Führung war verdient, nun müsste Ansar wieder das Spiel an sich reißen und das taten sie auch. Ansar Defensive stand sehr hoch und dadurch tauchten Nejmehs Stürmer häufig vor Mognieh auf, doch der wuchs in dem Spiel über sich hinaus und klärte ein Ball nach dem anderen. Schließlich gelang Ansar in der letzten Minute der Nachspielzeit das lang ersehnte 1-1. Ansars-Stürmer Mohammed Atwi drosch den Ball aus circa. 20 Meter in den Winkel, danach wurde nicht mehr angepfiffen. Der Gesichtsausdruck von Nejmeh-Coach Moussa Hojeij sprach für sich...

In der Verlängerung blieb das Spiel weiterhin sehr spannend und Chancen gab es auf beiden Seiten. Während Ansar den letzten Pass bzw. die letzte Aktion nie richtig ausspielen könnte, scheiterte die Offensive Nejmehs ein ums andere mal an Hassan Mognieh, der in diesem Spiel der Albtraum jedes Nejmeh-Spielers werden sollte. Schüsse fielen im Minutentakt auf das Tor von Hassan Mognieh, doch der fischte jeden Ball aus der Ecke und kratze jeden Ball von der Linie. In der 109. Minute wurde dann Rabih Ataya im Strafraum von den Beinen geholt und dessen Teamkollege Mohammed Hammmoud verwandelte den Elfmeter sicher in der linkeren oberen Torecke. Somit hieß es 2-1 für Ansar !

Im weiteren Spielverlauf scheitere Nejmehs-Offensive gefühlte 100x an Hassan Mognieh, der wohl das Spiel seines Lebens machte. Wirklich jeden Chance klärte Mognieh und lieferte auch insgesamt ein überragendes Spiel ab. Und somit hieß das Endergebnis logischerweise auch 2-1 für Ansar !
Dieser Pokalsieg ist der Cleverness Ansars und der genialen Leistung Mogniehs zu verdanken.

Für Nejmeh ist es natürlich doppelt bitter. Erst gab man den Ligatitel an Safa ab, indem man selbst eine Negativ-Serie hinlegte, wohingegen Safa ein ums andere Spiel gewann und nun verlor man das Pokalfinale gegen den Erzrivalen, obwohl man das bessere Team war. Aber ein altes Fußball-Sprichwort sagt:" Wer seine Chance nicht macht, der wird dafür bestraft.". Und dieses Sprichwort bewahrheitete sich heute wieder.

Ansar hat sich damit für den AFC-Cup qualifiziert, hoffen wir, dass sie den Libanon dort gut vertreten werden !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen