Dienstag, 24. Juli 2012

Raychouni wechselt in die libanesische Liga

Der 25-jährige Libanese Munier Raychouni zieht es in die libanesische Liga zu Meister Safa Beirut. Der in Berlin geborene Innenverteidiger war zuletzt für eine kurze Zeit vereinslos und war vorher in der singapurischen Liga unterwegs.

Den Wechsel nach Ostasien wagte Raychouni im Januar 2011. Damals unterschrieb er für Woodlands Wellington. Insgesamt spielte er dort 32 Spiele. All seine 32 Spiele spielte er durch. Mit der Zeit erhielt Raychouni sogar die Kapitäsbinde.

Sein Pech war, dass er wohl beim schwächsten Club in ganz Singapur unterschrieben hatte. Sein Team gewann nur wenige Spiele. Doch Raychouni´s  Leistungen sprachen sich trotz der ganzen Niederlagen in ganz Singapur herum.

Jetzt hat er für Safa Beirut unterschrieben und könnte mit diesem Club in dieser Saison im AFC Cup spielen, was für ihn eine neue Erfahrung darstellen würde. Raychouni wird in der Innenverteidigung auf starke Konkurrenz treffen. Vielleicht ist er aber auch als Ersatz für den abwanderungswilligen Nationalspieler Ali Al Saadi geplant. Dieser wird momentan stark vom indischen Verein Kingfisher East Bengal angebaggert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen