Montag, 12. November 2012

Libanesen im Ausland: Von Fernost nach Skandinavien



Wie läufts momentan bei unseren Nationalspielern und anderen Libanesen im Ausland? Lebanfootball hat für euch das Internet durchforstet und nach einigen Ergebnissen für euch gesucht. Von China bis Skandinavien haben wir etwas für euch.



Adnan Haidar (Stabaek/rechts)
Hassan Maatouk (Al Shaab/VAE): Unser Flügelflitzer hat bisher 5 von 7 Spielen für seinen neuen Club gespielt. Doch so richtig wohl scheint er sich nicht zu fühlen wie bei Ajman in der letzten Saison wo er sechs Saisontreffer erzielen konnte. Ein Zeichen für die womöglich nicht funktionierende Kommunikation im Team könnten die vier Auswechslungen und eine Einwechslung sein.

Youssef Mohamad (Al Ahli/VAE): Die Gerüchte sind bis heute da. Angeblich will Nasser Al Khelaifi, der Besitzer von Paris St.Germain, ihn haben. In der laufenden Saison hat Dodo nur eine Partie verpasst. Momentan ist Al Ahli auf Platz 4.

Roda Antar (Shandong/China): Lang war er am Knie verletzt gewesen. Ohne den Kapitän lief es weder bei der Nationalmannschaft noch bei seinem Team Shandong Luneng. Die mussten ohne ihn zusehen wie man sich im Abstiegskampf schlägt. Als er aber dann wieder da war, konnte man sich noch in den letzten Spieltagen von den Abstiegrängen "raushauen". Die Saison beendete man auf einem natürlich enttäuschenden 10 Tabellenplatz. Roda erzielte in 13 Spielen 4 Tore. Es sieht sogar danach aus als würde er sich eine weitere Saison in Fernost gönnen zu wollen.

Mohamad Ghaddar (Kelantan/Malaysia): Obwohl er bei den Fans sehr beliebt ist, hat er die Lust an Malaysia wohl verloren. Mohamad Ghaddar, der mit Kelantan die Meisterschaft, den FA Cup und den SuperCup gewann und im AFC Cup sehr weit kam, musste in den letzten Wochen einiges einstecken. In den Spielen, sei es Freundschaftsspiele, Pokal- oder Ligaspiele wurde der libanesische Stürmer immer wieder von gegnerischen Spielern angefeindet. Es kam sogar soweit das ihn ein Gegner mit einem sehr heftigen Schlag zwischen den Beinen haute. Ghaddar lang minutenlang deswegen am Boden und konnte erst gar nicht aufstehen. Als dann Ghaddar seinen Daumen um den Hals zog um damit zu deuten das der Spieler nach der Partie "dran" ist, wurde dieser für einige Partien gesperrt. Dadurch wurde auch die Stimmung im Team ziemlich mies und Ghaddar verpasste wohl gewollt ein Pokalspiel. Der Verein belegte diese Aktion mit einer Geldstrafe. Ghaddar wird wohl im Januar schon bei einem neuen Team spielen, da er nicht mehr für Kelantan spielen will.

Ramez Dyoub (Selangor/Malaysia): Er hat eine ordentliche Saison hinter sich gebracht. An einem Wechsel denkt der Abwehrmann wohl nicht. In 19 Ligaspielen konnte er 3 Treffer erzielen. Für die Saison 2013 wird er dann wohl der einzige Libanese in Malaysia sein.

Abbas Hassan (Norrköping/Schweden): Obwohl er sich mit dem Spiel gegen den Iran in die Herzen der Fans spielte, läuft es im Verein eher unrund. Hassan spielte die ersten 11 Spiele als Stammtorhüter und musste sich dann den 6 Jahre jüngeren David Nilsson geschlagen geben. Momentan ist er also nur der zweite Torhüter.

Bilal Najjarin & Akram Moghrabi (Churchill Brothers/Indien): 5 Spiele sind bisher gespielt. Die zwei Libanesen scheinen ihr Glück in Indien gefunden zu haben. Beide sind Stammspieler und mit ihrem Team auf Platz 2 der aktuellen Tabelle. Akram Moghrabi sind sogar vier Treffer gelungen. Sollten die Leistungen anhalten, steht weiteren Nominierungen nichts im Wege.

Adnan Haidar (Stabaek/Norwegen): Das Debüt im Dress seines Heimatlandes ist gegen den Jemen gelungen. Im Spiel gegen Katar wird er aber leider nicht mitwirken können. Grund ist das noch einige wichtige Dokumente noch fehlen und diese wohl zu langsam von der FIFA bearbeitet werden. Haidar hätte neben Roda Antar wohl für noch viel mehr Stabilität im Mittelfeld gesorgt. Mit Stabaek steht der Abstieg aus der höchsten Liga Norwegens fest. Dafür lief es persönlich um einiges besser. Die meisten Partien hat der 23-jährige Mittelfeldmann gespielt und auch für einige Akzente gesorgt. Ein Verbleib bei Stabaek ist wohl unwahrscheinlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen