Mittwoch, 28. November 2012

Ziad Al Samad tritt zurück

Nationaltorhüter Ziad Al Samad wird sich mit Ende der WM-Qualifikation aus der Nationalmannschaft zurückziehen. Dies gab er in den letzten Tagen bekannt. Der 34-jährige Torhüter im Dienste von Safa Beirut war in so manchen Spielen der Nationalmannschaft der Garant für unsere Siege und Erfolgserlebnisse.

Unvergesslich die Siege gegen die Emirate (3-1), Kuwait (1-0) und Südkorea (2-1) wo Al Samad fast pausenlos angegriffen wurde und trotzdem die Nerven behielt.

Sein letztes Spiel war gegen Südkorea am 12.06.2012 wo man auswärts in der vierten Runde mit 3-0 unterging. Der Verlust des Stammplatzes war aber früher oder später wahrscheinlich eh gekommen. Spieler aus dem Ausland wie Abbas Hassan (Norköpping/Schweden) oder auch aus dem Inland wie Larry Mehanna (Ansar) drängten sich wieder in die Reihen und machten so Al Samad das Leben durch noch stärkere Taten das Leben schwer.

Seine internationale Karriere ist beendet, seine nationale aber noch nicht. Dort will er mit Safa wieder die Meisterschaft klar machen.

Im Libanon hat er sich durch diese Leistungen quasi zur lebenden Legende entwickelt. Überall wird er mit den starken Leistungen gegen die drei oben genannten Ländern in Verbindung gebracht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen