Dienstag, 25. Dezember 2012

Was machen Libanesen im ausserhalb Deutschlands & Libanons?

Momentan in guter Verfassung:
Mohammed Ali Khan
Wir haben für euch gesucht und einiges gefunden. Hier die Spielstatistiken der libanesischen Spieler ausserhalb Deutschlands und Libanons:


Indien: Unsere beiden Libanesen spielen sehr erfolgreich in Indien. Churchill sind Tabellenzweiter in der Liga. Die Mannschaft von Najjarin und Moghrabi ist Tabellenzweiter hat aber ein Spiel weniger und könnte bei einem weiteren Sieg die Tabellenführung erklimmen. Beide sind unangefochtene Stammspieler.

Bilal Sheikh Najjarin (Churchill Brothers)
I-League: 10 Spiele / 1 Tor

Akram Moghrabi (Churchill Brothers)
I-League: 11 Spiele / 6 Tore

Norwegen: Die Saison ist in Norwegen zu Ende. Der Neunationalspieler Adnan Haidar musste mit seinem Team Stabaek, die in der abgelaufenen Saison ein EuroLeague-Teilnehmer waren, sang- und klanglos absteigen. Wie man aus Norwegen mitbekommen hat, will der Verein für den direkten Wiederaufstieg Haidar halten, wobei es wohl das bessere wäre, wenn er durchgehend Spielpraxis in der Tippeligaen (Höchste Liga Norwegen) erhält.

Adnan Haidar
Tippeligaen: 24 Spiele / 0 Tore
EuroLeague: 2 Spiele / 0 Tore
Norwegischer Pokal: 3 Spiele / 0 Tore

Schweden: Abbas Hassan war zu Beginn der Saison die Nummer 1 im Tor von Norköpping. Doch gegen Mitte der Hinrunde musste er sich einem jüngeren Torhüter geschlagen geben und ist nun nur noch die Nummer zwei. Ein anderer interessanter Libanese ist Mohammed Ali Khan von BK Häcken. Der in Gelsenkirchen geborene Verteidiger war die meiste Zeit in der Saison als Stammspieler unterwegs.

Abbas Hassan
Allsvenskan: 11 Spiele / 0 Tore

Mohammed Ali Khan
Allsvenskan: 26 Spiele / 1 Tor
Schwedischer Pokal: 1 Spiel / 0 Tore

Malaysia: Ramez Dyoub erlebte eine gute Saison in Malaysia. Mit Selangor erreichte der Verteidiger einen guten einstelligen Tabellenplatz. Der momentan von der Nationalmannschaft aussortierte Libanese wird sich wahrscheinlich ein weiteres Jahr in Malaysia geben.

Ramez Dyoub
Malaysia Super League: 19 Spiele / 3 Tore

China: Shandong musste lange Zittern. Ohne den am Knie verletzen Roda Antar war der Verein lange auf einem Abstiegsplatz. Doch als der 32-jährige Kapitän wieder da war, ging es bergauf. Man konnte mit dem Mittelfeldmann die Saison gerade noch retten.

Roda Antar
Chinese Super League: 13 Spiele / 4 Tore

Singapur: So gut begonnen und doch so schlecht abgeschnitten. Hussein Akil im Dienste von Woodlands Wellington, wo auch früher Munier Raychouni (heute Safa) unter Vertrag stand, beendete die Saison als Tabellenletzter. Doch persönlich lief es da besser. Er spielte fast alle Spiele mit und konnte 3 Saisontreffer erzielen.

Hussein Akil
S-League: 19 Spiele / 3 Tore

Vereinigte Arabische Emirate: Er hatte Anlaufprobleme beim neuen Klub, doch nun ist er endlich angekommen. Hassan Maatouk gelang seit seinem Wechsel zu Al Shaab nicht wirklich viel. Doch im November und Dezember spielte er wieder groß auf. Und auch Dodo spielt mit seinen 32 Jahren eine gute Rolle mit Al Ahli in der Liga.

Hassan Maatouk
Premier League: 12 Spiele / 2 Tore

Youssef Mohamad
Premier League: 12 Spiele / 0 Tore

Kommentare:

  1. Endlich mal ein Blog mit Nischenfussball. Gefällt mir sehr gut. Woher bekommst du deine Informationen?

    AntwortenLöschen