Montag, 25. März 2013

Antar beendet Karriere

Roda Antar hat überraschenderweise seine Länderspielkarriere beendet. Der Mittelfeldmacher des Libanon bestritt erst vor ein paar Tagen noch das zweite Asienmeisterschaftsqualifikationsspiel gegen Thailand, welches mit 5:2 gewonnen wurde.

Nach dem Spiel in Beirut gab Antar bekannt direkt nach China zu fahren um sich auf Shandong Luneng zu konzentrieren. Doch heute soll er angeblich auf seinen Twitter- und Facebookaccount seine Länderspielkarriere beendet haben.

Antar bestritt weit mehr als 50 Länderspiele für den Libanon. Mit seinen 18 Toren ist er der zweitbeste Torschütze der libanesischen Nationalmannschaft. Nur Wartan Ghazarian ist mit einem Tor mehr der bessere.

Antars größter Erfolg im Dress vom Libanon war die Teilnahme an der Asienmeisterschaft 2000 im eigenen Land. Der heute 32-jährige war der erste Libanese der aus der heimischen Liga in die Bundesliga zum Hamburger SV wechselte. Es sollten zwei weitere Wechsel innerhalb der Bundesrepublik zu SC Freiburg und 1.FC Köln ehe er in 2009 in die chinesische Liga zu Shandong Luneng wechselte.

Seine größten Erfolge waren der Gewinn des Ligapokals mit dem HSV (2003) und die chinesische Meisterschaft (2010).

Mit Roda Antar verliert die Nationalmannschaft die größte Persönlichkeit überhaupt. Jetzt liegt es an Theo Bücker diesen Ausfall zu kompensieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen