Mittwoch, 8. Mai 2013

Soony Saad endlich "LIBANESE"

Hassan Ali Saad, wie ihn alle unter den Namen Soony Saad kennen, ist endlich Libanese "auf dem Papier" geworden. Der libanesische TV-Sender Al Jadeed, der sich in den letzten zwei Jahren intensiv um die Belange der Nationalmannschaft gekümmert hat, und eine libanesischen Gruppe die aus der Wirtschaft kommt Namens "G-Group", haben bei den libanesischen Behörden so lange Druck gemacht bis Saad endlich seine Dokumente erhalten hat.

Saad´s Eltern hatten die Geburten ihrer Kinder nicht bei der libanesischen Botschaft in Detroit eingetragen gehabt. Dadurch bekamen sie auch nicht das Recht libanesische Ausweise zu erhalten. Da sich aber Al Jadeed und G-Group sich in letzter Zeit extrem für diese Sache eingesetzt haben, trägt Saad nun endlich einen libanesischen Ausweis.

Soony ist seit 2011 Profi in der höchsten Liga der USA. In der MLS tummeln sich ehemalige Weltstars wie Thierry Henry, Alessandro Nesta, Robbie Keane, Obafemi Martins und Australiens Nationalkicker Tim Cahill. Der 20-jährige Youngster hat in insgesamt 20 Spielen in der MLS einen Treffer erzielt.

Al Jadeed und G-Group werden die sehr hohen Kosten für die Austellung des Passes tragen. Der libanesische Fussballverband müsste nur noch bei der FIFA melden, dass man Soony Saad nun Libanese geworden ist und auch für die Nationalmannschaft spielen wird. Theoretisch könnte er schon gegen Oman im Freundschaftsspiel ran.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen