Sonntag, 23. Juni 2013

Haidar: Trainer wird ein Europäer

Der Chef des libanesischen Fussballverbandes Hashem Haidar hat in einem Interview erklärt, dass der Trainer nach Theo Bücker, der jetzt für Al Ettifaq (Saudi-Arabien) tätig ist, ebenfalls aus dem europäischem Kontinent kommen werde.

"Der bisher erfolgreiche Weg soll weitergeführt werden. Wenn möglich sollte das Ziel das Erreichen der Asienmeisterschaft sein. Wir haben eine gute Mannschaft die dieses Ziel erreichen kann. Mit einem arabischen oder einem libanesischen Trainer ist dies schwer zu erreichen."

Der Trainer wird in naher Zukunft vorgestellt werden, so Haidar.

Das nächste Spiel ist zwar erst Mitte Oktober in Beirut gegen Kuwait, dennoch müsste der neue Trainer ein,zwei Freundschaftsspiele erhalten um zu sehen welche Spieler in seinem Konzept passen und welche nicht.

Durch diese Aussagen Haidar´s sieht es immer mehr danach aus, als würde es der Italiener Guiseppe Giannini werden. Dieser ist aber nicht als Arabienexperte bekannt, wie es Theo Bücker war. Bücker war seit den 80ern im arabischen Raum tätig und trainierte Mannschaften wie Zamalek Kairo, Ismaily, Al Wahda, Masry Port Said und Al Ahly Tripolis (Lybien).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen