Dienstag, 19. November 2013

Das Wunder bleibt aus

Das Wunder blieb leider aus. In Beirut vor nur 100 Zuschauern im Camille Chamoun Stadion unterlag unsere Nationalmannschaft völlig verdient mit 1:4 gegen die Nationalmannschaft Irans. Durch diese Niederlage haben wir keine Chance auf einen zweiten Platz, da Kuwait Zuhause Thailand mit 3:1 bezwang.

Die libanesischen Streitkräfte und der libanesiche Verband ließen keine Zuschauer zu, da es nur Stunden zuvor vor der iranischen Botschaft in Beirut (Bir Hassan) zu einer heftigen Explosion kam, die leider mindestens 25 Menschen das Leben kostete.

In der ersten Halbzeit hatten die Iraner wahrscheinlich Gnade walten lassen, da es noch zum Ende der ersten Halbzeit nur 0:1 gegen unsere Nationalmannschaft. Amir Hossein Sadeghi war mit seinem Treffer in der 39. Spielminute. Die weiteren Treffer der Iraner wurden in der zweiten Hälfte von Fulhams Ashkan Dejagah in der 51. Minute getroffen. Nur vier Minuten später fiel Treffer Nummer drei. Dieser wurde per Elfmeter vom ehemaligen Spanien-Legionär Javad Nekounam erzielt. Da sich unsere Mannschaft nun innerlich richtig aufgab, war es auch nicht sonderlich schwer unseren Jungs den vierten Treffer zu "geben". Dieser vierte Treffer wurde von Reza Ghoochannejhad in der 65. Spielminute erzielt.

Den Ehrentreffer machte für uns Al Ittihad Jeddah´s Mohamad Haidar in der 80. Minute. Im Alleingang setzte er sich gegen die gegnerische Abwehr mit mehreren Übersteigern durch ehe er flach in die lange untere rechte Ecke den Ball ins Tor schoss. Alles in allem war es ein echt mieser Tag für den libanesischen Fussball. Die Iraner konnten in diesem Spiel tun und lassen was sie wollten und genau das hatten die Jungs in den Spielen zuvor gelernt zu verhindern.

Auch die Chance als bester Gruppendritter aller Qualifikationsgruppen sich für die Asienmeisterschaft zu qualifizieren sind gesunken. Der Irak konnte mittlerweile sein zweites Spiel gewinnen und somit sechs Punkte erreichen während wir mit weiterhin fünf Punkten auf Platz zwei abrutschen. Unsere einzige Chance ist, dass wir gegen Thailand gewinnen während der Irak sein letztes Spiel gegen China verliert.

Kommentare:

  1. Du irrst dich. Ein remis zwischen Irak und China würde uns bei einem Sieg gegen Thailand schon reichen

    AntwortenLöschen
  2. Selbst wenn der Irak gegen China gewinnen sollte, besteht noch die Chance, am Asien Cup teilzunehmen. Voraussetzung hierfür wär aber ein hoher Sieg gegen Thailand und das mit 5 Toren. Gehen wir davon aus das der Irak sein Heimspiel gewinnt, am besten 2:0, dann würde auch ein 4:0 reichen.
    Falls es nicht klappen sollte, dann dank den hohen Klatschen gegen den Iran! Denn wenn wir in den beiden Spielen statt den satten 9(!) nur 5 Gegentore kassiert hätten, wären wir selbst bei einem 1:0 gegen Thailand beim Asien Cup vertreten. Dann wären die Chinesen die großen Verlierer. ;D Aber am einfachsten wäre das Beispiel von meinem Vorredner. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. INSCHALLAH KOMMT LIBANON IN ASIA CUP WEITER!!!!

    DIE SCHEISS CHALIG KUWAIT SAUDI ARABIEN KATAR DIE KÖNNEN DOCH GARNICHTS!!!!!

    AntwortenLöschen