Montag, 4. November 2013

Walid Ismail bereut den Wechsel innerhalb Libanons!

Nationalspieler Walid Ismail scheint den Wechsel, den er im Sommer von Racing Beirut zu Nejmeh Beirut getätigt hat, zu bereuen. Der 28-jährige Flügelverteidiger soll laut "Al Jadeed" sehr unzufrieden mit dem Verhalten des Coaches Moussa Hoijej´s und einigen Nejmeh-Fans gegenüber sein.

Zwischen Ismail und Nejmeh´s Trainer soll es angeblich seit einigen Wochen nicht mehr klappen. Grund ist, dass Moussa Hoijej einen anderen Spieler auf die linke Aussenverteidigerposition bevorzugt. Hoijej soll auch Ismail gesagt haben, dass er mit seiner Leistung überhaupt nicht zufrieden sei und er deswegen auch nur noch Ersatzspieler bei ihm sei.

Wie aber Coach Hoijej auf den Plan kommt, dass Walid Ismail nicht gut genug für die linke Aussenveretigerposition ist, ist unklar. Den Ismail ist in der Nationalmannschaft ein wichtiger Bestandteil der Abwehrkette und ihn zu ersetzen war bereits unter Theo Bücker sehr schwer.

Ismail soll laut einigen Insidern sein Abschied zum
Winter erklärt haben. Er möchte nicht die Saison bei Nejmeh als Ersatzspieler beenden. Im Sommer soll er bereits von Teams aus dem arabischen Golf und dem Iran umgarnt sein. Er entschloss sich aber im Libanon zu bleiben, damit er in der Nähe seiner Familie bleiben konnte.

In der Lebanese Premier League wurden bisher sechs Spiele gespielt von denen Nejmeh drei gewann, eins verlor und zwei Spiele mit Unentschieden beendete. Walid Ismail hat aber, obwohl er fit und einsetzbar war, nur an drei Spielen teilgenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen