Direkt zum Hauptbereich

Deutschlands beste 11 Libanesen

Wir haben überlegt und recherchiert wie wohl die Aufstellung der besten elf in Deutschland spielenden Libanesen aussehen würde und siehe da: Es sieht ordentlich aus! Wir haben einen Torwart mit Regionalliga-Erfahrung finden können, einen Abwehrmann mit 2.Bundesliga-Tauglichkeit und eine gute Offensive die so manchen Aufstiegskandidaten in die dritte Liga das Leben schwer machen könnte. Während also das deutsche TV den nächsten Superstar oder Topmodel sucht, suchen wir die besten elf spielenden Libanesen Deutschlands.

Das Tor hütet für uns Omar Allouche von Oberligist FC Kray. Der 27-jährige spielt seit beinahe fünf Jahren bei dem Verein und hat in der Saison 2011/2012 den Durchmarsch von der Niederrheinliga in die Regionalliga West -als man den traditionsreichen KFC Uerdingen besiegte- LIVE als Stammtorhüter miterlebt. In der vierthöchsten deutschen Klasse spielte Allouche 35 mal für den FC Kray. Bisher hat kein libanesischer Torhüter höher als er gespielt.

Der stärkste Mann der Abwehr ist Joan Oumari von 2.Bundesligaclub FSV Frankfurt. Er ist der höchstspielende Libanese in Deutschland. Der einmalige Nationalspieler hat in seiner ersten Saison in der 2.Bundesliga fast alle Spiele für den FSV mitgemacht. Neben Oumari gesellt sich der 19-jährige Gazi Siala von SV Wilhelmshaven. Der erst 19-jährige spielte in der Jugend für Hannover 96 und VFL Wolfsburg. In der aktuellen Saison spielte er in der ersten Runde des DFB-Pokals ein bärenstarkes Spiel gegen die Borussen aus Dortmund. Hussein Allouche vom FC Kray, der ebenfalls Regionalliga Erfahrung hat, kommt dazu. Er war wie sein Bruder Omar Teil der Aufsteigermannschaft 11/12.

Im zentralen Mittelfeld bauen wir auf den ehemaligen Dortmunder Issa Issa. Der aktuelle Uerdinger spielte in der dritten Liga für die Reservemannschaft von Borussia Dortmund und war Teil der Nationalmannschaft 2004. Neben Issa Issa im zentralen Mittelfeld stellen wir seinen Bruder Ali Issa auf. Im linken Mittelfeld wird auf Bilal Kamarieh von Hertha´s U19 gesetzt. Der Jungnationalspieler Deutschlands hat in der laufenden Saison bereits 5 Tore und fünf weitere in der U19-Bundesliga Nord vorbereitet. Im rechten Mittelfeld setzen wir auf den zuletzt in Neumünster spielenden Ali Moslehe. Der 26-jährige bringt sehr viel Erfahrungen aus den Regionalligen mit sich. Ausgebildet wurde er von VFL Osnabrück und Hannover 96.

Als rechten Stürmer sehen wir Yusef Allouche von Rot-Weiss Essens U19. Der 18-jährige Essener spielt seit seiner Kindheit für den Verein aus den Ruhrgebiet. In der letzten Saison hatte er noch ein einjähriges Gastspiel bei der U19 von Bayer Leverkusen. Im zentralen Sturm setzen wir auf Mazan Moslehe von Traditionsclub Alemannia Aachen. Der jüngere Bruder von Ali Moslehe wurde vom Hamburger SV ausgebildet. Moslehe spielte eine Saison in der österreichischen Bundesliga für SV Kapfenberg. Und links Aussen finden wir den 22-jährigen Abdel Moneem Abou Khalil von Regionalligist SV Eichede. Abou Khalil spielt mit seinen jungen Jahren seine bereits vierte Saison in der vierten Klasse in Deutschland.

Glaubt man Transfermarkt.de würden unsere Kicker 925.000 € erbringen. Davon waren allerdings Bilal Kamarieh, Yusef Allouche, Hussein Allouche und Omar Allouche ohne Marktwert. Würde man den vier einen Mindestmarktwert von 50.000 € geben, würde das Team über eine Million Euro kosten und sich somit im Mittelfeld der Regionalliga West befinden. Und das obwohl man nur elf Spieler berechnet hat. Der Marktwert wäre wohl um einige Hundertausend nach oben gegangen, wenn man einen ganzen Kader libanesischer Spieler gefunden hätte.

Abou Khalil--Moslehe---Allouche
Kamarieh-------------Ali Moslehe
---------Issa Issa--Ali Issa-------
Hu.Allouche-----Oumari-----Siala
------------Allouche--------------

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hassan Oumari nach Saudi-Arabien !

Der Berliner Libanese Hassan Oumari löst seinen Vertrag bei Nejmeh Beirut im beidseitigen Einvernehmen auf und wird wohl noch in dieser Transferphase nach Saudi-Arabien wechseln. Den 31-jährigen Flügelverteidiger zieht es in die "Dawri Al Jameel", der ersten Liga des arabischen Königreiches.

Der Verein um den es sich handelt, heißt Al-Raed. Für Oumari wird es die ersten Stelle außerhalb des Libanons und Deutschland sein. Im Libanon spielte er für Tripoli, Safa und hauptsächlich Nejmeh. Bei Nejmeh hätte Oumari auf den legendären Trainer Theo Bücker treffen können, aber Oumari entschied sich für einen Wechsel in eine deutlich bessere und stärkere Liga.

Viele Medien und Fans im Libanon gaben an, dass Oumari den Verein eben wegen Theo Bücker verlassen wird, da er sich angeblich nicht gut mit dem Sauerländer verstehe. Was jedoch völliger Schwachsinn ist. Bücker und Oumari sollen laut sicherer Quellen sehr viel voneinander gehalten haben, nur brauchte Hassan Oumari noch einmal die…

Auflistung libanesischer Spieler im Ausland

Nach sehr langer Zeit listen wir wieder mal eine Liste libanesischer Spieler im Ausland auf. Der Beginn der Liste wird mit Spielern gefüllt, die entweder für den Libanon bereits gespielt haben oder aus der libanesischen Liga ins Ausland gewechselt sind. Die erwähnten Nicht-Nationalspieler außerhalb des Libanons müssen mindestens in der ersten Liga oder sie spielen mindestens in der 3.Liga Deutschlands, Englands, Italiens, Frankreichs und Spaniens und haben noch kein A-Pflichtländerspiel für ein anderes Land gemacht.

Einige Spieler die wir erwähnen werden, spielen für die U-Mannschaft oder Reserveteam der jeweiligen Mannschaft die wir dahinter genannt haben. Vollständig ist diese Liste natürlich nicht, da nicht immer libanesisch stämmige Spieler einen libanesischen Ausweis besitzen oder die bekannten Sportseiten wissen dass derjenige einen besitzt.

Joan Oumari (Al Nasr Dubai/VAE)
Bassel Jradi (Strömsgodset/Norwegen)
Daniel Zeaiter (MSV Duisburg/Deutschland)
Hilal El-Helwe (Hallescher FC/D…

Libanese im Talentschuppen von Standard Lüttich

Und wieder einmal haben wir ein libanesisches Talent in Europa gefunden. Es geht um Rabah Mazbouh, 17-jähriger Stürmer im Dienste vom 10-maligen belgischen Meister Standard Lüttich.

Rabah Mazbouh spielt seit Juli 2016 für Lüttich´s Jugendmannschaften. Seit dem Sommer 2017 spielt dieser als 17-jähriger in der U21, die in der höchsten Reserveliga Belgiens spielen. Und das ist schon bemerkenswert. Denn normalerweise spielen in der U21, so wie wir es in Deutschland kennen teilweise nur 19 bis knapp 21-jährige im Team.

Vor seiner Zeit in Lüttich spielte er für die Jugendmannschaften KV Oostende und FC Brügge. In der Saison 2014/2015 konnte er mit Brügge in der Jugend eine Meisterschaft gewinnen und hat so in Gesamtbelgien auf sich aufmerksam gemacht.

Die belgischen Fußballmedien im Internet geben leider sehr wenig Informationen über seine aktuellen Statistiken raus. Somit haben wir keine Informationen darüber wie seine Hinrunde verlief. Wir können aber sagen, dass er im letzten Spiel gegen…