Sonntag, 11. Januar 2015

Vergessener Spieler: Bilal Aziz

Aziz im Dress von Osnabrück
Heute stellen wir euch mal einen Spieler vor, den wir vor sehr langer Zeit öfters hier genannt hatten, er uns aber aus den Augen ging, weil er sich teilweise in den Niederungen der türkischen Ligen befand.

Die Rede ist von Bilal Aziz Özer. Der in Beirut geborene Mittelfeldspieler kam in Deutschland und der Türkei schon bei einigen Vereinen unter.

So galt der heute 29-jährige zu seinen Anfangszeiten beim FC Schalke 04 als hoffnungsvolles Talent für die Zukunft. Zwar trainierte Aziz mit der ersten Mannschaft, doch zu einem Einsatz in der 1.Bundesliga reichte es nie. Stammspieler war er aber immerhin in der Zweitvertretung der Königsblauen. So wurden aber auch die Scouts von VFL Osnabrück auf Aziz aufmerksam.

In seiner Debütsaison in der 2.Bundesliga kam Aziz, der die Staatsangehörigkeiten der Türkei und des Libanos besitzt, auf 22 Einsätze und 5 Torvorlagen. Im DFB Pokal gelang Aziz sogar ein Treffer und zwei Torvorlagen.

Seine Leistungen verfolgten die türkischen Vereine aufmerksam, so dass ihn der damalige Erstligist Kayserispor ihn sofort verpflichtete. Mit Kayseri avancierte sich der Flügelspieler zu einer echten Stammkraft. 37 Einsätze in der Liga, 1 im UEFA Cup und 6 weitere im türkischen Pokal ließen in Kayseri aufhorchen.

Gerade im Höhepunkt der Spielerlaufbahn angekommen, knallt es auch schon wieder direkt. Bilal Aziz wird 2010 nachgesagt er hätte ein Spiel manipuliert. Es handelt sich um die Partie Kayseri gegen Eskisehir. Laut Ermittlern soll Aziz Geld dafür bekommen haben, das Spiel zu verlieren. An dem Tag aber gewann Kayseri und Bilal gehörte zu denen die eine ordentliche Partie gespielt hatten.

Dies hielt aber nicht den türkischen Verband daran den linken Aussenspieler für 18 Monate zu sperren. Noch am Flughafen von Adana wurde er von den türkischen Behörden festgenommen. Und das obwohl die Hinweise sich nicht als Wahrheit herausgaben.

2012 begann Aziz wieder mit dem Fussball. Über die Stationen Selcukluspor, Konyaspor und Erciyespor ist er heute beim Zweitligisten Osmanlispor unter Vertrag.

Warum der libanesische Fussballverband bis heute nicht auf ihn aufmerksam geworden ist, ist unklar. An Passangelegenheiten könnte es nicht liegen, da zu dem Zeitpunkt die libanesische Regierung zu dem Zeitpunkt als Aziz angefangen hat Profifussball zu betreiben, den gesamten Sport im Libanon mit Einbürgerungen (siehe Basketball) helfen wollte.

Aziz hat laut transfermarkt.de in seiner bisherigen Karriere bereits über 46 Tore geschossen und noch dazu 20 vorbereitet. Zu seinen Erfolgen zählen die U19-Meisterschaft mit dem FC Schalke, der Aufstieg und die Meisterschaft mit dem Zweitligisten Erciyespor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen