Dienstag, 21. April 2015

Giannini offiziell beurlaubt

Der Präsident des libanesischen Fussballverbandes Hashem Haidar, hat offiziell verkündet, dass Giannini nicht mehr für die Nationalmannschaft zuständig ist. Was bis vor kurzem noch ein offenes Geheimnis war, ist jetzt amtlich.

Haidar sagte aber den libanesischen Medien, dass Giannini noch einen Vertrag bis zum 30.06.2015 der noch erfüllt werden muss. Deswegen wurde der Italiener beurlaubt um ihn nicht noch eine dicke Abfindung zahlen zu müssen.

Da aber am 11.06.2015 und 16.06.2015 die ersten Qualifikationsspiele gegen Kuwait und Laos starten, will sich der Verband zumindest auf die Vorbereitungsspiele auf einen kostengünstigeren Libanesen einigen, um dann bei Qualifikationsstart einen neuen, wahrscheinlich ausländischen Trainer, vorzustellen.

Aktuell soll der zum Islam konvertierte Brasilianer Jorvan Vieira der Favorit auf den Posten der Nationalmannschaft sein. Er sammelte so ziemlich überall im arabischen Raum Erfahrung. So war er bereits in Saudi-Arabien, Marokko, Oman, Kuwait, Ägypten, Irak und VAE. Noch dazu soll er sehr flüssig die arabische Sprache beherrschen, was aufjedenfall der Kommunikation mit den Spielern sehr vorteilhaft sein kann.

2007 feierte Viera mit dem Irak überraschenderweise den Gewinn der Asienmeisterschaft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen