Freitag, 1. Mai 2015

Es ist doch Radulovic geworden

Es ist leider nicht wie viele erwartet und gehofft haben gekommen. Nationaltrainer der libanesischen Nationalmannschaft wird nun doch der Montegriner Miodrag Radulovic. Erhofft haben sich viele Libanesen den deutschen Thomas Häßler.

Hashem Haidar, Präsident des Verbandes, hat sich für Radulovic entschieden, weil er als Trainer viel mehr Erfahrungen gesammelt hat als Thomas Häßler. Während Radulovic durch Osteuropa und Asien quasi tingelte, hat Häßler nur beim 1.FC Köln als Technik-Trainer gearbeitet. Zwischendurch gab es ein Intermezzo bei der nigerianischen Nationalmannschaft als Co-Trainer sowie jetzt auch im Iran als Co-Trainer bei Padideh Mashad.

Noch dazu scheint der 47-jährige insgesamt im Paket günstiger zu sein als der Deutsche. Radulovic soll sich damit einverstanden erklärt haben einen libanesischen Co-Trainer zu haben. Lediglich der Torwarttrainer soll ebenfalls aus Montenegro kommen. Co-Trainer wird der ehemalige Nationalspieler Jamal Al Haj, der in den 90ern für Nejmeh Beirut spielte. Wer Torwarttrainer wird ist noch nicht bekannt.

Radulovic wird am Samstag (02.05.2015) am Beiruter Rafic Hariri vom Verband erwartet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen