Direkt zum Hauptbereich

Solider Auswärtssieg über Myanmar



Am heutigen Donnerstag stand für unsere Mannschaft das vierte WM-Qualifikationsspiel an. Angeführt von Roda Antar konnte man das wichtige Auswärtsspiel mit 1-0 für sich entscheiden. Mit Hilal El Helwe von der zweiten Mannschaft des VFL Wolfsburg debürtierte unter anderem ein weiterer Spieler.

Zu Beginn des Spiels kam unsere Mannschaft nicht so recht ins Spiel. Man setzte sich phasenweise in der Hälfte des Gegners fest aber das ohne nenneswerten Raumgewinn. Viele Abstimmungs- und Konzentrationsfehler prägten das Spiel und das auf beiden Seiten. Dennoch machten sich die Ostasiaten immer wieder durch gefährliche Konter bemerkbar. Im Gegensatz zu unserem Spiel war das Spiel Myanmars zielstrebiger. So rettete uns in der 13. Minute beispielsweise erst die Latte vor einem Rückstand und wenige Minuten später war es Mehdi Khalil, der den Ball übers Tor lenkte. Wir waren weiterhin ideenlos, hatten aber mehr Spielanteile. Es fehlte uns an einer klaren Linie und an den zwingenden Torschüssen. Symptomatisch, dass ein Standard uns die Führung brachte. Eine von Haidar getretene Ecke fand über Maatouk Kopfball den Weg ins Tor. Etwas glücklich aber doch angemessen. Die Führung nahmen wir mit in die Halbzeit.

Weiter ging es und das Spiel machte da weiter, wo es vorher aufgehört hatte. Wir machten das Spiel und die Myanmaresen warteten auf Fehler und damit auf Konter.
Die Spieler Myanmars sind alle relativ klein aber auch unheimlich schnell und wendig. Das bereitete unserer Mannschaft relativ große Schwierigkeiten. Mehrmals versuchten es die Ostasiaten auch aus der Distanz aber immer stand Khalil im Kasten goldrichtig und hielt unsere Führung fest. In der 70. Minute hatte Hassan Maatouk das 2-0 auf dem Fuß. Nachdem sich Haidar über Links durchsetzte und zu Maatouk in die Mitte spielte, schloss dieser flach ab, doch konnte der Torwart Myanmars gerade noch mit dem Fuß dazwischen. Eine 2-0 Führung hätte Myanmar wohl komplett den Wind aus den Segeln genommen. Im Gegenzug hatte Myanmar eine große Möglichkeit zum Ausgleich. Nachdem der Ball in den 16er gestolpert wurde, kam ein Spieler Myanmar aus kurzer Distanz zum Schuss aber reagierte auch Khalil mit einem grandiosen Reflex und klärte die Chance mit seinem Fuß.

Auf beiden Seiten wurden die Beine schwer. Das wurde durch die vielen am Boden liegenden Spieler deutlich. Dennoch mussten die Myanmaresen offensiver agieren, falls sie mindestens noch einen Punkt halten möchten. Das taten sie auch aber ermöglichte uns dies einen Konter, der zum 2-0 führte. Der vorher eingewechselte Nour Mansour sprintete über die linke Seite und passt flach zurück auf den heran eilenden und ebenfalls zuvor eingewechselten Abbas Atwi, der entgegen der Laufrichtung des Torwarts, den Ball versenkte. Das 2-0 und die Entscheidung!

Am Dienstag, den 13.10 geht es in Kuwait-City gegen Kuwait. Wir sind der Aussenseiter und sollten mit einem Punkt zufrieden sein. Einfach wird es jedenfalls nicht. Mit der Leistung vom heutigen Spiel wird dies aber wohl nicht möglich sein. Dort muss mehr kommen.

1-0 28' - Hassan Maatouk (Vorlage Mohamad Haidar)
2-0 90' - Abbas Atwi (Vorlage Nour Mansour)

Unsere Aufstellung:

Khalil (TW), Tahan, Mohamad, Oumari, Ismail, Antar (C), Maatouk, Moghrabi, El Helwe, Haidar, El Mohamad

Einwechslungen:

66. Minute - Hilal El Helwe raus - Adnan Haidar rein
66. Minute - Roda Antar raus - Abbas Atwi rein
84. Minute - Walid Ismail raus - Nour Mansour rein

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hassan Oumari nach Saudi-Arabien !

Der Berliner Libanese Hassan Oumari löst seinen Vertrag bei Nejmeh Beirut im beidseitigen Einvernehmen auf und wird wohl noch in dieser Transferphase nach Saudi-Arabien wechseln. Den 31-jährigen Flügelverteidiger zieht es in die "Dawri Al Jameel", der ersten Liga des arabischen Königreiches.

Der Verein um den es sich handelt, heißt Al-Raed. Für Oumari wird es die ersten Stelle außerhalb des Libanons und Deutschland sein. Im Libanon spielte er für Tripoli, Safa und hauptsächlich Nejmeh. Bei Nejmeh hätte Oumari auf den legendären Trainer Theo Bücker treffen können, aber Oumari entschied sich für einen Wechsel in eine deutlich bessere und stärkere Liga.

Viele Medien und Fans im Libanon gaben an, dass Oumari den Verein eben wegen Theo Bücker verlassen wird, da er sich angeblich nicht gut mit dem Sauerländer verstehe. Was jedoch völliger Schwachsinn ist. Bücker und Oumari sollen laut sicherer Quellen sehr viel voneinander gehalten haben, nur brauchte Hassan Oumari noch einmal die…

Auflistung libanesischer Spieler im Ausland

Nach sehr langer Zeit listen wir wieder mal eine Liste libanesischer Spieler im Ausland auf. Der Beginn der Liste wird mit Spielern gefüllt, die entweder für den Libanon bereits gespielt haben oder aus der libanesischen Liga ins Ausland gewechselt sind. Die erwähnten Nicht-Nationalspieler außerhalb des Libanons müssen mindestens in der ersten Liga oder sie spielen mindestens in der 3.Liga Deutschlands, Englands, Italiens, Frankreichs und Spaniens und haben noch kein A-Pflichtländerspiel für ein anderes Land gemacht.

Einige Spieler die wir erwähnen werden, spielen für die U-Mannschaft oder Reserveteam der jeweiligen Mannschaft die wir dahinter genannt haben. Vollständig ist diese Liste natürlich nicht, da nicht immer libanesisch stämmige Spieler einen libanesischen Ausweis besitzen oder die bekannten Sportseiten wissen dass derjenige einen besitzt.

Joan Oumari (Al Nasr Dubai/VAE)
Bassel Jradi (Strömsgodset/Norwegen)
Daniel Zeaiter (MSV Duisburg/Deutschland)
Hilal El-Helwe (Hallescher FC/D…

Libanese im Talentschuppen von Standard Lüttich

Und wieder einmal haben wir ein libanesisches Talent in Europa gefunden. Es geht um Rabah Mazbouh, 17-jähriger Stürmer im Dienste vom 10-maligen belgischen Meister Standard Lüttich.

Rabah Mazbouh spielt seit Juli 2016 für Lüttich´s Jugendmannschaften. Seit dem Sommer 2017 spielt dieser als 17-jähriger in der U21, die in der höchsten Reserveliga Belgiens spielen. Und das ist schon bemerkenswert. Denn normalerweise spielen in der U21, so wie wir es in Deutschland kennen teilweise nur 19 bis knapp 21-jährige im Team.

Vor seiner Zeit in Lüttich spielte er für die Jugendmannschaften KV Oostende und FC Brügge. In der Saison 2014/2015 konnte er mit Brügge in der Jugend eine Meisterschaft gewinnen und hat so in Gesamtbelgien auf sich aufmerksam gemacht.

Die belgischen Fußballmedien im Internet geben leider sehr wenig Informationen über seine aktuellen Statistiken raus. Somit haben wir keine Informationen darüber wie seine Hinrunde verlief. Wir können aber sagen, dass er im letzten Spiel gegen…